Das bisschen Jagdtrieb…

Bevor Maya zu uns kam, glaubte ich eine leise Ahnung zu haben was Jagdtrieb bedeutet. Mit konsequenter, zielorientierter Arbeit lässt sich das umlenken. Als fleißiger Hundemensch, der gern mit seinen Vierbeinern arbeitet, sollte das nicht wirklich ein Problem darstellen. Ich wurde eines besseren belehrt. Und immer wieder fällt mir auf, dass Leute, die noch nie einen wirklich ambitionierten Jäger erlebt haben, absolut keine, keine, keine Vorstellung davon haben, was es wirklich bedeutet einen solchen Hund zu führen und im richtigen Maß auszulasten. …

Der hält sich für ’nen Dobermann

Heute mal ein Thema, das sicher alle kennen, und das mich persönlich wirklich sehr beschäftigt. Da wir heute wieder ein Paradebeispiel erlebt haben, wollte ich die Situation mal aufgreifen und darüber schreiben. Kleine Hunde, die vor Selbstbewusstsein schier zu platzen drohen. Wir waren heute Morgen im Wald unterwegs, kaum ein paar Meter gelaufen trafen wir auf zwei Menschen mit zwei Hunden – ein mittelgroßes Wuscheltier und ein Chihuahua. Ich nahm meine Hunde also zu mir, Wuschel samt Zweibeiner wichen zur Seite, der Besitzer des Chihuahuas auch, …

Trainingday

Dummyarbeit, unser all-time-favorite. Ja, das ist doch schon ne feine Sache. Longieren oder Fährtenarbeit muss immer irgendwie geplant sein. Man muss sich nach geeigneten Plätzen umsehen, muss das Equipment schleppen und beim momentanen Wetter eine Decke und Mäntel für die Hunde einpacken. Ehrlichgesagt bin ich dazu dann manchmal doch ein bisschen zu faul. Aber so ein Dummy, der passt immer in die Tasche und ist dabei noch super vielseitig. Meistens begleitet uns der Mini-Dummy zu unseren Spaziergängen, der ist besonders handlich und nicht ganz …

Mehrhundehaltung = Multitasking

Nachdem wir euch bereits erzählt haben wie unsere Anfangszeit mit Kito als Zweithund verlief [hier geht’s zu Teil 1 und Teil 2], möchten wir nun ein bisschen auf den ganz normalen Alltag mit mehreren Hunden eingehen. Das Ganze klingt nämlich meiner Meinung nach einfacher und harmonischer als es manchmal ist. Ich habe das große Glück, dass meine Hunde sich nicht nur respektieren, sondern wirklich gern haben. Das erleichtert die Sache schonmal ungemein, möchte ich mir nicht wirklich ausmalen wie unser Alltag aussähe, wenn es täglich Stunk gäbe. …

Die Sache mit der Leine

Wenn man’s so will, habe ich wohl eine Schwäche für Hundeaccesoires, genau genommen für Halsbänder [über die Geschirre sind wir glücklicherweise hinweg und haben nur noch das Nötigste]. Was ich dagegen überhaupt nicht leiden kann sind Leinen. Passend zum Halsband. Dreifach verstellbar. Ganz ehrlich, wer hat diesen Quatsch erfunden? Und wieso laufen so viele Leute damit rum? Ja, wir besitzen auch solche Leinen – zwei an der Zahl – aus der frühen Maya-Zeit. Da wusste ich es noch nicht besser und habe eben das gekauft, was zum Halsband passt …

Der perfekte Hund

„Bestimmt sind deine Hunde PERFEKT!“ – dazu leuchtende Augen und ein Strahlen im Gesicht, das sowohl Neid als auch Bewunderung ausstrahlt. Und das alles ohne mich und meine Hunde näher zu kennen. Dennoch begegnen mir Situationen wie diese in meinem Alltag als Hundetrainerin immer häufiger. Ein Hundetrainer-Hund muss einfach perfekt sein, wie sollte es anders sein?! Nein, meine Hunde sind nicht perfekt. Ich bin es auch nicht – wie vermessen wäre es selbiges von meinen Hunden zu erwarten? Meine Hunde sind wie alle anderen Hunde auch Lebewesen mit …

grau ][ orange

Ich bin ein Sommerkind, durch und durch. Es kann nie warm genug sein, nie sonnig genug und nie genug Sommer. Neigt er sich dem Ende zu, verfluche ich schonmal vorsorglich den Herbst, weil er mir meinen geliebten Sommer nimmt. Nun da die warme Jahreszeit endgültig vorbei ist – und zwar so richtig endgültig – kann auch ich mich endlich auf den Herbst und seine schönen Seiten einlassen. Denn auch wenn ich jedes Jahr hoffe, dass der Sommer diesmal bitte einfach bleibt, muss ich doch immer wieder feststellen, dass ich unsere Jahreszeiten mit meinen Hunden …

Cloud 7 bittet zu Tisch

Als Freund des gradlinigen, „cleanen“ Einrichtungsstils hat man es als Hundehalter nicht immer leicht. Viele Kissen, Körbchen und was Hund sonst eben braucht sind sicherlich praktisch und erfüllen ihren Zweck, treffen aber nicht unbedingt den Geschmack des Zweibeiners. Ähnlich geht es mir bei Futternäpfen. Seien wir mal ehrlich, zwischen buntem Plastik und einfacher Alu-Schüssel ist in dieser Sparte wirklich nicht allzu viel geboten. Glücklicherweise gibt es aber auch hier Ausnahmen und dazu gehören die wunderbaren Keramik-Näpfe von Cloud 7. …

Wenn sich zwei streiten…

…sieht man vor lauter Steinen den Wald nicht mehr. Hä?! denkt ihr jetzt. Zurecht. Also fangen wir mal von vorne an. Wenn wir etwas nicht mögen, dann ist das Tag für Tag die gleiche Strecke zu laufen. Wir entdecken gern Neues und zum Glück ist unser Frauchen uns da ähnlich und hat nach zwei, drei Besuchen eines Spaziergebiets schnell die Nase voll davon. Das führt unweigerlich dazu, dass das Frauchen morgens manchmal ein bisschen länger braucht um in die Pötte zu kommen, weil sie sich nicht entscheiden kann. Heute war sie besonders entscheidungsunfreudig …

Doctor Bark Hundedecke – komfortabler Allrounder

Als Hundetrainerin und Physiotherapeutin ist unser Frauchen häufig auf Seminaren anzutreffen – ganz klar, dass wir sie dorthin begleiten. Neben ausreichend Wasser und diversem Equipment ist unser wichtigstes Must-Have an Seminar-Tagen wohl unsere Decke. Denn dort kommen wir zur Ruhe, haben einen festen Platz und liegen zum einen bequem, zum anderen natürlich auch warm. Klingt in der Theorie ganz simpel, in der Praxis hatten wir jedoch ehrlichgesagt bislang keine optimale Lösung, sodass das Frauchen meist unsere Decke aus der Autobox für diesen …