Cloud 7 bittet zu Tisch

Als Freund des gradlinigen, „cleanen“ Einrichtungsstils hat man es als Hundehalter nicht immer leicht. Viele Kissen, Körbchen und was Hund sonst eben braucht sind sicherlich praktisch und erfüllen ihren Zweck, treffen aber nicht unbedingt den Geschmack des Zweibeiners. Ähnlich geht es mir bei Futternäpfen. Seien wir mal ehrlich, zwischen buntem Plastik und einfacher Alu-Schüssel ist in dieser Sparte wirklich nicht allzu viel geboten. Glücklicherweise gibt es aber auch hier Ausnahmen und dazu gehören die wunderbaren Keramik-Näpfe von Cloud 7. Das Berliner Label hat sich stilvolles Zubehör für Hunde und Hundehalter mit Geschmack auf die Fahne geschrieben – und das völlig zurecht.

 

Da die Futternäpfe in unserer Wohnung immerhin zu dritt und damit ziemlich präsent sind, hatte ich die Nase voll von unschönen Schüsseln, die man nach jeder Fütterung lieber schnell in die Ecke räumt – und so zog nun der „Hundenapf Chalk“ von Cloud 7* bei uns ein. Selbstverständlich im Dreierpack.

 

 

Der hochwertige Keramiknapf punktet mit seinem klassischen, weißen Design und verfügt über eine mattschwarze Oberfläche, die man nach Belieben mit Kreide beschriften und bemalen kann. Könnten meine Hunde schreiben, hätte ich wohl eine Bestellung nach der anderen auf dem Napf. Da dies aber [zum Glück?!] nicht der Fall ist, hatte ich das Vergnügen die Näpfe selbst zu beschriften. Natürlich bieten sich da zunächst ganz schlicht die Namen der Hunde an, schliesslich bekommt jeder unterschiedlich viel zu fressen und so weiß man ganz genau welcher Napf für welchen Hund war. Davon abgesehen sind der Fantasie jedoch keine Grenzen gesetzt, ob lustige Sprüche oder Motive – der Keramiknapf bringt auf jeden Fall ein bisschen Pepp in die Feinschmecker-Ecke der Fellnasen. Der Cloud 7-Napf kann aber auch praktisch – zum Beispiel, wenn einer der Hunde einen besonderen Zusatz zum Futter bekommen soll. Schnell auf den Napf gekritzelt und das Herrchen weiß bescheid.

Der „Hundenapf Chalk“ hat einen Durchmesser von 19 Zentimetern und bietet damit ausreichend Platz für kleine Vielfraße. Möchte man ihn neu beschriften, kann man die Kreide einfach fix abwaschen oder die Näpfe in der Spülmaschine waschen. Und das Schönste – man kann sie getrost an ihrem Platz stehen lassen und sich an der wunderbaren Optik erfreuen. Definitiv ein Gewinn für jedes stylische Zuhause.

 

 

*das vorgestellte Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

3 Kommentare

  1. Wow!
    Genau solche Näpfe suche ich auch noch!
    Schlichte, einfache Keramiknäpfe!
    Ich werde die gleich mal auf meine Hundewunschliste setzen!!!!!!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

  2. Wirklich seeehr schön eure neuen Näpfe.
    Wir rätseln nur gerade, in welchem „ollen alten“ Napf dann euer Wasser rumdümpelt ;)
    Wenn es doch nur 3 Stück ?!

    1. Dafür haben wir einen Napfständer von Treusinn, der ebenfalls zu den wenigen schönen seiner Art zählt :-)
      Seien wir mal ehrlich, für die Hunde würde es auch ein alter Eimer tun :-D

Schreibe einen Kommentar