Matschewetter

Gestern haben wir wieder einen laaangen Spaziergang durch Wald und Weinberge gemacht. Und stellt euch mal vor, trotz tiefer grauer Wolken sind wir bis auf den üblichen Pfotenmatsch gar nicht nass geworden. Frauchen hat es tatsächlich geschafft unsere Tour der Regenpause exakt anzupassen. Hätte ich ihr nicht zugetraut.

Wie immer war dort ausser uns weit und breit niemand unterwegs, ausser ein paar Schafe und anderes Vieh. Ach doch, zwei Hunde samt Frauchens haben wir getroffen als wir durch die Reben gelaufen sind. Wir sind brav zur Seite und haben uns hingesetzt und obwohl der eine Kollege voll auf dicke Hose gemacht hat und sein Frauchen hinter sich her gezerrt hat bis er bellend direkt vor uns stand, waren wir einfach nur mega cool. Das hat ihn wohl so geärgert, dass er noch wilder wurde. Aber von sowas lassen wir uns ja nicht mehr beeindrucken (….meistens).

Kaum waren wir Zuhause, legte Petrus dann ordentlich los – aber das konnte uns dann ja egal sein. Den restlichen Tag haben wir nämlich gepflegt verpennt bis es abends noch zu einer kleinen Runde auf’s Feld ging und wir als Abendsnack noch einen Putenhals knuspern durften. Was für ein Hundeleben.

1 Kommentar

  1. Ach was wäre es schön mal wieder bei richtig schönem Herbstwetter mit euch die Hundewiese in Keusch unsicher zu machen! :) Ganz tolle Fotos, wie immer! Liebste Grüße aus Berlin! Snoop & Emily

Schreibe einen Kommentar