Training und so

Wir erzählen ja immer viel, wenn es um’s Training geht, aber damit ihr euch auch mal konkret was darunter vorstellen könnt, haben wir heute mal wieder zwei kleine Filmchen für euch.

Orientierung und Pendeln stehen bei den Zweibeinern ganz hoch im Rennen. Was es damit auf sich hat? Nunja, so sieht bei uns der Freilauf aus. Unsere Schleppleinen werden zwar nicht mehr festgehalten, aber wir haben uns den Radius so gut eingeprägt, dass wir an dessen Grenze selbstständig umdrehen und zu Frauchen laufen. Dort werden wir natürlich gelobt, dürfen aber erst wieder los, wenn Frauchen „Lauf“ sagt. Manchmal gibt’s dafür hier und da noch nen Keks, inzwischen ist das eber recht selten geworden. Natürlich entfernen wir uns auch mal weiter als auf dem Video oder flitzen eine große Runde – solange wir aber jederzeit selbstständig Kontakt zu Frauchen halten ist das gebongt. Naja und wenn die Chefin das mal nicht mag, sagt sie „Bei mir!“ – das heißt wir sollen neben ihr bleiben, müssen aber im Gegensatz zum „Fuß“ keinen Blickkontakt halten *puh* das muss Hund sich erstmal alles merken!



Momentan absolut angesagt ist bei uns die Dummyarbeit. Vorteil für Frauchen: man muss dafür nichts schleppen außer *überraschung* den Dummy (im Gegensatz zu Longieren, Fährte und Co.) und für faule Zweibeiner ist der Aufwand verschwindend gering. Wie das bei uns läuft, haben wir ja gestern schon kurz erwähnt, nun habt ihr’s live und in Farbe! Ich sag euch, nach der Trainingseinheit waren wir so müde, dass wir den ganzen Tag gepennt haben. Denn hier ist von uns höchste Konzentration und Beherrschung sowie natürlich feinste Nasenarbeit gefragt.

3 Kommentare

  1. So süß!

  2. …hui…. da geht echt viel bei euch!
    Mir gefallen beide Videos super!!!!!
    Echt toll geworden!
    Mag ich total!
    Noch meeeeehr davon:-)
    …viel Spass beim Arbeiten!!!!
    glg Nathalie mit Sindy

Schreibe einen Kommentar