Frühling, bist du’s?

Ach mein Frühling. Ich hab dich sooo gern! Eigentlich ist es ja fast noch etwas früh, aber ehrlich, heute war es so richtig schön warm und von mir aus kann es auch direkt so bleiben. Es war so warm, dass die Sonnenstrahlen endlich wieder meinen schwarzen Pelz gewärmt haben. So warm, dass ein erstes Hecheln drin war. So warm, dass wir mit Freuden ins kühle Nass gehopst sind. Ist es nicht toll, wenn das Frauchen morgens die Türe öffnet und eine Prise Frühlingsduft in die Wohnung strömt, ein Hauch von Häschen, frischem Grün, den ersten Knospen in die feine Hundenase kriecht? Ja, endlich macht es wieder Spaß rauszugehen. Denn ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit morgens oft nur widerwillig mein Hundebett verlassen habe und nach Öffnen der Tür und Rauskramen meines Mäntelchens schnurstracks wieder in ebendieses huschte. Schnee hin oder her, der Winter ist einfach nicht meine Jahreszeit.

Jedenfalls hat unser Frauchen heute alles richtig gemacht, hat uns ins Hundemobil gepackt und ist mit uns zu den Neckarplatten gefahren, wo wir einen richtig tollen und langen Spaziergang hatten. Unser Kumpel Sam war zum ersten Mal dort, also mussten wir ihm erstmal die Umgebung zeigen. Wir durften unsere Leinen die ganze Zeit schleppen und Frauchen musste uns trotzdem nicht groß rufen, da wir jederzeit selbstständig Kontakt gesucht haben und natürlich ohne Freigabe nicht von ihr weg sind. Auch an anderen Hunden ging es easy peasy vorbei. Frauchen war richtig zufrieden mit uns. Selbst an Stellen, wo Frauli uns früher wohl an die Leine genommen hätte, gehen wir nun „pseudo-leinenlos“ (mit schleppenden Schleppis) vorbei. Frauchen sagt dann einfach „bei mir“ und dann bleiben wir neben ihr.

Auf dem Rückweg, nach viel Flitzerei und Geschnuffel, ging es dann endlich runter ans Wasser, wo der Kito erstmal abgedampft ist wie ein Verrückter, während ich eine Runde geplanscht hab. Ein bisschen kalt war das Wasser ja schon noch, aber ich bin ja nicht aus Zucker und hatte richtig viel Spaß! Auch die Jungs haben sich am Neckar erfrischt und sind mit mir durch’s flache Wasser gepest. Nach der Abkühlung ging es dann allmählich zurück zu unserer fahrbaren Hundehütte. Also schnell nochmal die Sau rauslassen! Eine letzte Runde flitzen war nochmal angesagt. War das ein toller Spaziergang!

Und sonst so? Gestern hatten wir mal wieder ein kleines Meeting mit dem Hundetrainer. Diesmal ging es zum Glück nicht um Reizangel, Impulskontrolle und all die doofen Sachen. Nein, ich durfte eine fette Fährte arbeiten und der Kito einen Trail. Die Fährte wurde erstmals nicht von meinem Frauchen gelegt, sondern vom Trainer. Mir natürlich wurscht, bin ja ein echter Profi und hab alles sauber gearbeitet. Nur ein wenig eilig hatte ich es wie immer, weshalb Frauchen sich wieder so furchtbar schwer in die Leine hängen musste. Der Hundetrainer hat nicht schlecht gestaunt mit welch einem Trieb ich bei der Sache bin. Bei all der Eile hab ich mich natürlich wieder veratmet und Frauchen musste mich kurz beruhigen, aber sonst war alles tippi toppi. Demnächst geht es also ins nächste Level und das heißt Verweisen. Was es damit auf sich hat weiß ich auch noch nicht, Frauchen ist jedenfalls schon voller Tatendrang.

Der Kito durfte beim Trail dann seinen ersten Winkel arbeiten. Die Winkel sind dort ganz anders aufgebaut als bei der Fährte und ich muss sagen, dass das echt ziemlich tricky ist. Deshalb war der Kito zunächst auch ein bisschen verwirrt, folgte der Spur noch kurz und machte dann kurzerhand mit Frauchen Basis. Er starrte sie an und wartete auf eine Ansage, die es aber natürlich nicht gab. Nach intesivem Schnuffeln seitens Frauchen, ging dann aber auch der Bretonenrüssel wieder richtung Boden und schließlich wurde der Trail noch sauber zuende gebracht. Da das Wetter ja nun wieder Fährten- und Trail-tauglich ist, werden wir nun wieder verstärkt daran arbeiten *juhu*

7 Kommentare

  1. ♥ …ach wie toll!
    Wieder ein Zeichen von euch!!!!
    Bin immer ganz hibbelig… wann es wieder von euch zu lesen gibt:-)
    Ich bin schon total begeistert von euch,
    wie ihr das toll macht mit der losen Schleppleine!
    Ein Hoch auf euch beide!
    Aber mich verwunderts echt nicht bei eurem Frauchen!!!!
    …seh ich ja auf den Videos… so toll!
    Na dann wünsch ich euch von ganzem Herzen,
    auch weiterhin gaaaaaanz viel Spass,
    und lass wieder von euch hören!!!!!
    Herzlichst Nathalie mit Sindy

    1. Hihi, das ist ja süß, dass du schon hibbelig bist!
      Danke für die lieben Worte! Wir hatten wirklich einen riesen Spaß und sind sooo froh, dass der Winter endlich Platz macht für schöneres Wetter.

      Liebe Schlabbergrüße, Maya & Kito

  2. *boah* ihr habt das wirklich ernst gemeint mit der Badesaison ;-) Wirklich super klasse Spaß-Bilder von einem bestimmt ebenso spaßigen Tag :-)

    Aber Frauchen und ich fragen uns gerade, warum wir nie ans Wasser kommen? Wir parken immer in dem Dorf/ Häuseransammlung Neckarplatten und dann gehen wir den Deich runter und laufen los … müssen wir dann immer weiter und weiter und weiter laufen oder sind wir etwa auf der falschen Seite und müssen auf die Stadion-Seite???

    *wuff* eure Lilly

    1. Huhu!
      Klaro haben wir das ernst gemeint ;-)
      Also wir parken (denkt Frauchen) an der gleichen Stelle. Dort wo die Schranke ist? Auf der Neckarhäusener Seite, die andere Seite wäre ja dann Ilvesheim, dort ist es aber nicht ganz so schön. Wir gehen dann vom Deich runter auf die große Wiese und durch’s Gebüsch auf der linken Seite geht es ans Wasser. Eine Stelle ist besonders geeignet.
      Meldet euch doch mal, wenn ihr Zeit habt und wieder dort seid, dann können wir mal zusammen hin :-) (Do und Fr vormittag ist zB noch eine Lücke in unserem Terminkalender).

      *wuff* zurück, deine Maya & Kito

  3. Huhu ihr Lieben,

    also wir parken auch immer an der Schranke :-) Sehr gerne können wir uns dort mal treffen, allerdings wird es wohl erst nach Ostern bei uns klappen (Anmerkung von Lilly: Dann ist vielleicht das Wasser auch wärmer, zwecks Seepferdchen machen ;-) ). Naja und dann wollten wir fragen, ob ihr Lust hättet, das Ganze mal an einem Wochenende, inkl. den beiden Herrchen, zu machen, denn Lilly’s Herrchen würde sich das Wasserspektakel gerne mitansehen ;-)

    Wir würden uns auf jeden Fall freuen, wenn das Treffen „Neckarplatten“ im April klappt :-)

    Liebste Grüße,
    Lilly & ihr Frauchen

    1. Huhu!

      Also ich weiß nicht wann das letzte Wochenende war, an dem Frauchen Zuhause war. Glaube irgendwann im letzten Jahr. Also die muss am Wochenende immer richtig richtig viel arbeiten. Falls sie aber doch mal Zeit haben sollte, melden wir uns natürlich ;-)
      Und falls ihr trotzdem unter der Woche mal Lust habt, sind wir gerne dabei, da ist Frauchen’s Terminplan nicht ganz so arg voll.

      *wuff* Maya

  4. […] März gewährt Petrus uns einen verlockenden Vorgeschmack auf den Frühling. Es stellt sich jedoch schnell heraus, dass der Frühling wohl noch auf sich […]

Schreibe einen Kommentar