Trick #9 – Change

Change ist eigentlich mehr ein „Alltags-Tool“ als ein Trick. Oder sagen wir mal, es ist ein Alltags-Trick. Die Idee kam so: da wir früher ja auf dem Hundeplatz waren und ich gelernt habe, immer links zu laufen, habe ich mir angewöhnt Frauchen immer von hinten zu umrunden um auf die geliebte linke Seite zu kommen. Das sah dann so aus, dass ich vor Frauchen herlief, aber nicht etwa einfach nach links lief, sondern erst einmal um Frauchen herum tapste. Also musste Frauchen immer die Leine um sich rumwurschteln und gerade wenn man dann zwei Leinen in der Hand hat, ist das ziemlich nervig. Kurz: Das ging Frauchen gehörig auf den Keks.

Also sollte ich lernen auf Kommando die Seite zu wechseln. Dazu wurde ich mit Leckerli hinter Frauchen’s Beinen von links nach rechts und von rechts nach links geführt und das Ganze dann mit dem Signal „Change“ belegt. Frauchen wollte mir kein rechts oder links beibringen, sondern einfach vermitteln: „Aufgepasst, andere Seite!“. Wenn ich mich dann also mal wieder um Frauchen’s Füße wickeln will um nach links zu gelangen, kommt das „Change“ und es gibt keinen Leinensalat. Sehr praktisch ist das natürlich auch, wenn irgendwas entgegen kommt, Hund, Auto, Fahrrad oder so und Frauchen mich so auf die „sichere Seite“ lotsen kann. Naja und wenn man lustig ist, kann man damit sogar ein kleines bisschen tanzen :-)

Und hier geht’s zu unseren weiteren Tricks: Guten Tag, Schäm dich, Häschen, Shake, Füße, Hopp über die Beine, Zickzack, Blubbern

 

3 Kommentare

  1. ♥ cool!!!!!

    …ich gebs zu… hab mir ein Trickbuch für Junghunde gekauft :-)

    gglg Nathalie

  2. Danke für den Tipp … das werde ich Lilly auch beibringen :-)

    Liebste Grüße

  3. Bei uns heißt das „gefahrabgewandtes Gehen“, also den Hund immer auf der Seite führen, wo weniger passieren kann, Fußgänger, Radfahrer, Autos usw. Wenn meine Hunde hinter mir die Seite wechseln sollen, heißt es bei uns „Wechsel“, wenn sie vor mir die Seite wechseln sollen, heißt es „Rüber“. Die Auswahl zwischen vorn- und hintenrum finde ich besonders mit zwei oder mehr Hunden an der Leine sehr praktisch, damit es noch weniger Knoten in der Leine gibt ;)
    LG Linda und ihre Hundebande

Schreibe einen Kommentar