Und schööön der Nase nach!

Das machen wir ja sowieso immer (wenn Frauchen nicht guckt), aber heute DURFTEN wir auch endlich mal wieder. Denn es gab mal wieder lecker Fährte! Erst sind wir eine Runde über’s Feld marschiert. Da kam uns eine Frau mit einem kleinen Terrier entgegen und fragte doch tatsächlich ob wir bissig wären, weil unser Frauchen uns bei Fuß nahm und auf die andere Seite des Weges ging *tss* Ist ja wohl nicht zu fassen! Unser Frauchen hat dann ganz trocken erwidert, dass wir ja nicht jeden Deppen (naja, das mit dem Depp hat sie nicht gesagt) begrüßen müssen.

Später ging es dann auf eine große Wiese, wo Frauchen uns erstmal in unsere Jacken gepackt hat, damit wir in der Wartezeit nicht auskühlen und sich dann an die Arbeit machte. Meine Winkelfährte wird auch immer größer und ich hab einen rieeesen Spaß. Der Kito ist bei der Sanduhr auch schon ziemlich gut, aber manchmal noch etwas unsicher. Unser Frauchen weiß nun auch wieso das „Sportfährte“ heißt. Weil sie dabei nämlich voll das Workout hat. Die war nach der ganzen Trampelarbeit ganz schön aus der Puste *hihi* Jedenfalls haben wir unsere Arbeit gut gemacht, war ja auch nicht anders zu erwarten. Ich arbeite die Winkel sauber aus und bin total konzentriert. Und übrigens war ich vor der Fährte heute auch wesentlich ruhiger als sonst. Ob’s an den Zylkenen liegt, die ich seit Montag bekomme? Seht selbst!

2 Kommentare

  1. Daaaaaaanke für das tolle Wichtelgeschenke, ihr Lieben! Der Esel ist zur Zeit mein absolutes Lieblingsspieli, er muss überall hin mit!
    Gut, dass ihr uns erlöst habt, da wären wir nieeeee drauf gekommen!
    Schlabberbussi, Phoebi

  2. ♥ oh mann,
    wie wir euch beneiden…
    ihr könnt auch im Winter Fährten!!!!
    So toll für euch!
    Bei uns liegt nun Schnee,
    und da sollten wir das nun ja nicht mehr machen…
    Das würde ja dann eher in Richtung Lawinenüben gehen…
    und das wollen wir nicht!

    gglg Nathalie

Schreibe einen Kommentar