Ein paar Trainingsvideos…

…die gibt es heute. Auf dem Plan stand heute Morgen Fährte für mich, Dummysuche für den Kito und Triebabbruch und nach einem langen Mittagsschlaf nochmal eine große Runde im Dunkeln. Da haben wir noch etwas Fuß laufen geübt.

Meine Fährte habe ich wieder richtig gut gemacht. War natürlich mit Feuereifer bei der Arbeit und Frauli meint sie kriegt noch richtige Muckies vom Gegenhalten, weil ich soo feste ziehe. Aber sie freut sich immer, wenn sie sieht wie viel Spaß ich daran habe. Heute lag auf meiner Fährte altes Stroh und sogar Pferdeäpfel (meine Leibspeise), aber das hat mich nicht gejuckt. Kleinen Punktabzug gibt es, weil ich das Dreieck am Ende der Schlangenlinie ziemlich uninteressant finde. Sobald ich merke, dass die eigentliche Fährte ins Dreieck mündet, möchte ich am liebsten raushüpfen und eine nächste Fährte suchen, anstatt das langweilige Dreieck abzusuchen.

Was für mich die Fährte ist, ist für den Kito die Systemsuche. Da hat er richtig Spaß, denn es ist Rennen und Schnuffeln in einem. Heute durfte er eine richtig große Wiese absuchen und hat den Dummy zuverlässig apportiert und sich durch nichts ablenken lassen.

Anschließend war noch ne Runde Triebabbruch angesagt, das haben wir schon länger nicht gemacht. Macht aber nix, hat einwandfrei geklappt. Direkt vorm Napf ins Down – und dann hab ich Frauli nach dem Click auch nochmal gefragt ob ich nun auch echt hindarf. Durfte ich natürlich. Der Kito musste nur einmal ins Down und hat das ganz gut gemacht, sodass er danach noch ein paar mal zum Napf rennen durfte und dann auch Feierabend hatte.

Nach unserem Abendspaziergang wurde dann noch gesniffelt. Kito’s Lieblingsaufgabe und ich find’s auch suuuper. Ja, so wie ich eben alles super find :-) Weil ja Wochenende ist und Herrchen auch mal Zuhause war, konnte der uns filmen. Nach dem Kommando „Trüffel Go!“ dürfen wir losschnuffeln. Wenn ihr mein Video seht, dann wisst ihr schon wo die Leckerlis versteckt sind (mal in der linken, mal in der rechten Hand), aber die gibt es nur, wenn wir mit der Nase an den Deckel gehen. Dann gibt es einen Click – oder auch zwei, oder drei, oder vier, oder…. Ja, wir arbeiten mit Mehrfachclicks. Dadurch sollen wir lernen, die Nase nicht nur mal eben kurz an den Deckel zu halten, sondern sie dranzulassen, da wir nie wissen nach welchem Click nun das Leckerli kommt. Der Kito beherrscht das schon richtig toll und ich mach es für meine Hibbel-Verhältnisse auch schon ganz gut.

Morgen werden wir unsere Sniffle-Kunst dem Hundetrainer präsentieren und hoffentlich mit der nächsten Stufe beginnen. Unseren Sniffle-Kasten sollen wir auf jeden Fall mitbringen. Wir sind bereit!

4 Kommentare

  1. Ui, Kito macht das ja richtig super :) Braver Bretone.

    1. Ja, der Kito ist irgendwie nicht ganz so impulsiv wie ich ;-) Bevor es losgeht macht er fast Purzelbäume vor Freude, aber dann – voll konzentriert bei der Sache. Wie er das macht weiß ich auch nicht, ich bin immer meeega aufgeregt. Aber das bin ich ja den ganzen Tag ;-)

  2. ♥ boah,
    die Videos sind ja hammer!!!!

    Wahnsinn, was ihr alles schon könnt!!!!

    Ihr seid echt super Hundis,
    weiter so!!!

    Und Frauchen kann ganz doll stolz auf euch sein!!!!

    Herzliche Grüsse,
    Nathalie mit Sindy

  3. Ihr macht das sowas von toll!
    Wir sind begeistert.

    lG

Schreibe einen Kommentar