Fleischwurst reloaded

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass der verrückte Bretone dem Frauchen neulich doch tatsächlich Fleischwurst apportiert hat? Also da war ich ja schon ziemlich sprachlos, vor Entsetzen versteht sich und Frauchen war mächtig stolz auf den Spanier. Aber jetzt kommt’s noch dicker! Heute war die Wurst nämlich nackt und quasi bereit zum Verschlingen. Und hätte ich nicht drinnen warten müssen, hätte ich das auch garantiert getan. Aber der Kito nicht. Nee, der hat sie wieder apportiert. Ich bin fassungslos und ein wenig verstört. Frauchen hat irgendwas von Salami gefaselt, die ich wohl apportieren soll, weil ich so einen festen Biss habe und alles gleich kaputt ginge *puh* Die hat Ideen…

Sooo eine riesige Fleischwurst und der Kito hat nichts besseres zu tun, als sie zu Frauli zu bringen…

Und da seht ihr mal wie zart der Bretone zupacken kann. Nur ein paar Macken ;-)

Übrigens geht das natürlich nicht einfach so. Das Apportieren an sich haben wir sehr detailliert aufgebaut und über Monate jeden Tag geübt. Und auch dem Kito fällt das nicht leicht die leckere Beute zu Frauchen zu bringen, ein bisschen jammern tut er dabei nämlich doch ;-)

 

4 Kommentare

  1. Respekt Kito! Ich würde das wahrscheinlich niiie können.

    1. Jaja der Kito… verrückt oder!? Haben deine Zweibeiner dich damit auch schon gequält? Frauchen meint ich kann gar nicht so zart zupacken, das wär eher so’n Bretonen-Ding, die hätten einen weichen Fang *ts*

  2. ♥ … danke,
    jetzt hab ich echt mal wieder was zum schmunzeln….

    Herzlichst Nathalie

  3. […] und wir gehen nicht dran, sie kann mit Leckerlis werfen, uns Wurst auf die Pfoten legen und ja, der Bretone apportiert sie sogar. Aber wenn wir unterwegs was finden, ist das ruckzuck inhaliert, da kann Frauchen machen was sie […]

Schreibe einen Kommentar