Longieren mit ohne Band

Longieren steht bei uns ja nicht mehr ganz so oft auf dem Plan, schließlich sind wir ja schwer beschäftigt. Sniffeln und Fährte haben absolute Priorität und das macht auch am meisten Spaß (wobei mir eigentlich eh alles Spaß macht, bin ja ne Frohnatur). So einmal die Woche wird dann der Kreis rausgekramt und wie wir euch ja erzählt haben, hatten wir zuletzt nur noch ein paar Bandfitzel dran.

Inzwischen ist das Band Geschichte. Es gibt nur noch Heringe und auch die werden nun Stück für Stück abgebaut, bis zum Schluss nur noch drei Stück in der Erde stecken, die ganz grob den Kreisradius vorgeben. Der Hundetrainer hat gesagt, dass er das nicht von jedem verlangt, aber bei uns hätte er besonders hohe Ansprüche, weil wir eben richtig richtig gut sind. Also – weg mit den ollen Heringen. Der Dummy wurde wieder als externe Bestätigung irgendwo in der Wiese versteckt und ich durfte ihn hin und wieder apportieren. Hat echt Spaß gemacht und Frauli war total zufrieden.

Zuhause durften wir dann noch ne Runde sniffeln. Da komm ich nicht so gut weg. Ich bin viel zu drangvoll und stürmisch, kratze ständig mit meinen Pfoten an Frauchen’s Beinen und singe permanent. Frauli muss dann immer lachen und ich versteh gar nicht wieso. Ich geb mir doch sooolche Mühe!! Naja, dank der Mehrfachclicks versuche ich trotzdem meine Nase ganz lang am Deckel zu lassen, aber das ist nunmal mit Stillhalten verbunden und Stillhalten ist blöd. Der Kito ist da ganz gechillt. Der freut sich auch total, wenn er sniffeln darf, hüpft und jault und dreht sich im Kreis. Aber wenn es dann losgeht ist er total konzentriert. Voll der Streber. Seine Nase klebt einfach nur noch am Deckel und er wartet geduldig Frauchen’s Clicks ab. Die ist hin und weg wie toll er das macht, aber vielleicht lügt sie ja auch und in Wirklichkeit ist der Kito voll schlecht. Ich kann das ja nicht beurteilen, weil sie mich einfach ins Wohnzimmer sperrt, wenn der Bretone an der Reihe ist *tss*

5 Kommentare

  1. Tolle Bilder!!!!
    Und es hört ich total spannend an,
    was ihr da macht!
    Ihr müsst was total besonderes sein!!!
    Bravo!!!!

    Wir waren gestern auch wieder in der Hundeschule… mit uns geht ein 4 jähriger Labrador Hund zusammen in die Hundeschule, der am Zoll als Drogenhund arbeitet, Vollzeit!!!!
    Er hat mir gestern so ein bisschen davon erzählt,
    wie seine Ausbildung ging.
    Echt tolle Sache!
    Eures Schnüffeln geht ja in die selbe Richtung :-)
    Ihr werdet mal ganz gross raus kommen!

    Grüss euch lieb
    Nathalie

    1. Oh Danke liebe Nathalie :-)
      ja, wir machen das mit dem Sniffeln genauso wie die ganz großen. Auf die gleiche weise werden auch Drogen-, Sprengstoff-Hunde und solche die Krankheiten anzeigen ausgebildet. Die Hunde von unserem Trainer sind Sprengstoffschnüffler ;-)

      *wuff* deine Maya & Kito

      1. ♥ das find ich total super spannend!!!!!

        Danke fürs rückmelden ♥

        Herzlichst Nathalie

  2. Maya du bist ja eine richtige Longiertante =)
    Voll cool, wie du das jetzt drauf hast =)

    1. Hihi, danke! :-) tja, nachdem mein Start beim Longieren eine mittelschwere Katastrophe war, bin ich jetzt ein echter Profi! Frauchen hat ja einfach nicht locker gelassen ;-)

Schreibe einen Kommentar