Ein Freund mit dem Namen Sam

Sam ist ein Hund, das konntet ihr euch sicher denken. Ein Hund mit einer ganz besonderen Aufgabe. Denn schon bald wird er mit der Ausbildung zum Therapiehund beginnen und so der kleinen Katharina durch den Alltag helfen. Katharina wurde am 26. August 2011 geboren und leidet seitdem an einem seltenen Gen-Defekt, einer Mutation auf dem sogenannten CASK-Gen. Da dieser Gendefekt sehr selten ist, sind Prognosen bezüglich Katharina’s Entwicklung nicht möglich.

Der kleine Sam ist nun acht Wochen alt und wird schon bald bei TEAMCANIN-hessen lernen wie er Katharina im Alltag unterstützen kann. Unter anderem soll Sam sie zu Bewegung motivieren und selbstverständlich keine Scheu vor alltäglichen Dingen haben. Auch soll der Havaneser vor epileptischen Anfällen warnen, sowie ein treuer Freund und Beschützer sein.

Sam’s intensive Grundausbildung wird etwa ein Jahr dauern – selbstverständlich nimmt dies nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern muss auch finanziell getragen werden. Um Katharina’s Familie zu entlasten, wird TEAMCANIN-hessen die Hälfte der Kosten für Sam’s Ausbildung übernehmen, für die andere Hälfte seid ihr gefragt! Jede noch so kleine Spende kann Katharina und ihrer Familie helfen, dem Traum vom Therapiehund ein Stück näher zu kommen und dem kleinen Mädchen somit den Alltag zu erleichtern.

Familie de Jonge hat für Katharina und andere betroffene Familien einen Verein gegründet und kann somit auch Spendenquittungen ausstellen.

caritas konto liebfrauen
Konto 300003832
BLZ 508 643 22
Volksbank Modau
Verwendungszweck: Spende Katharina de Jonge/TeamCanin hessen

Hier erfahrt ihr mehr über Katharina und ihre Familie, sowie den Besuch bei der Züchterin Frau Reichert und die Auswahl des passenden Hundes.

Schon gewusst? Im vergangenen Jahr bildete TEAMCANIN unter Leitung von Uwe Friedrich den weltweit ersten Kardiowarnhund für den herzkranken Gabrijel aus.

Damit Sam’s Ausbildung ebenso erfolgreich wird, hofft TEAMCANIN-hessen auf eine große Resonanz und Unterstützung. Bitte teilt diesen Beitrag, damit Katharina’s Traum vom Therapiehund bald Wirklichkeit ist.

In etwa vier Wochen wird Sam’s Ausbildung zum Therapiehund beginnen. Was wir damit zu tun haben? Das erfahrt ihr ein andermal – wir halten euch auf dem Laufenden!

5 Kommentare

  1. Ich weiß es schon. Ich weiß es schon und ich finde es suuuuper :)

  2. Das ist ja echt mal eine ganz tolle Sache … wir haben es auch schon bei Bonnie gelesen und finden das wirklich klasse von eurem Hundetrainer – er hat eben doch ein Herz ;-)

    Liebste Grüße,
    Lilly & ihr Frauchen

  3. […] Artikelnavigation ← Vorherige […]

  4. Die Therpaiehund der über spenden bezahlt wurde und auch das Training alles hat Familie de jonge abgebrochen und den Hund haben die auch nicht mehr wird das den spendern auch erzählt das ihr Geld weg ist

    1. Bernd Schneider sagt: Antworten

      Die de jonges sind wie ein Bettelorden, nur schlimmer, gegen die erscheinen selbst die Dominikaner wie ein Männergesangverein.

Schreibe einen Kommentar