Und sonst so…?

Jaja, natürlich sind wir wie immer fleißig am Trainieren. Weil Herrchen ja Urlaub hat, geht Frauchen momentan einmal am Tag mit uns beiden getrennt. Für den, der Zuhause bleiben muss, ist das ziemlich doof, aber ich muss sagen, allein mit Frauchen on the road kann auf jeden Fall was!

Mit dem Kito konnte sie so auch mal den Dummy zu externen Bestätigung nehmen. Wenn ich dabei wäre, würde das nicht gehen, denn dann kann ich euch sagen, wer am Ende den Dummy hätte ;-) Dummy stand die letzten Tage also beim Kito im Vordergrund, zum einen zur Systemsuche und zum anderen als Belohnung für seine Aufmerksamkeit usw. Auch Fuß laufen wurde mal wieder ausgiebig geübt und Rumalbern und Fangen spielen stand auch auf dem Programm. Denn da, sagt Frauchen, würde sie sicher über mich drüber stolpern, wenn sie das mit uns beiden machen würde, weil ich ihr ja immer an den Fersen klebe. Frauli sagt, der Kito ist richtig aufgeblüht und hatte viel Spaß. Mir reicht ja ein Lob oder Leckerli, wenn ich nach ihr gucke, aber der Kito braucht eben manchmal etwas mehr Motivation, also gab es mal den Dummy, mal ein Leckerli, mal nur ein „Fein“ oder ein kleines Wettrennen als Belohnung. Auch das „NO!“ wurde in den letzten Tagen wieder mit dem bösen Luftballon verstärkt. Wenn Kito sich zu sehr an Wildfährten festschnuffelt gibt es dieses „NO“ und der Luftballon (mit Mehl gefüllt) landet neben ihm.

Kito bei der Dummysuche auf freiem Feld.

Ich bei der Dummysuche in der Dämmerung – natürlich mit Leuchtwestchen :-)

Dummy stand auch bei mir auf dem Plan und auch der Longierkreis kam mal wieder zum Einsatz. Zur Zeit machen wir das ja recht selten, aber trotzdem bekomm ich von Frauli ne glatte Eins. Die Leine haben wir schon lang nicht mehr gebraucht und die meisten Heringe stecken einfach nur noch so im Boden. Bald werden wir das Band gar nicht mehr brauchen. Auch Triebabbruch haben wir wieder geübt, das sitzt mittlerweile echt gut. Frauchen zögert die Zeit bis zum „Down“ immer weiter hinaus und heute hat sie mich sooo kurz vor dem Napf gestoppt, dass ich mit meiner Nasenspitze schon an den Rand gestupst bin. Hätte ich ja auch ausnutzen können, hab ich aber nicht. Und dafür fettes Lob kassiert. Was haben wir noch so gemacht? Fuß laufen bei anderen Hunden! Mit uns beiden ist das immer das reinste Chaos, aber mit mir alleine klappt das richtig gut. Ich fiepse zwar ein bisschen, lasse die Kollegen aber vorbei und laufe brav bei Frauchen.

So, und mehr fällt mir gerade auch gar nicht ein. Ich würde jedenfalls sagen wir sind fit für den Hundetrainer. Am Donnerstag ist unser nächstes Treffen und dann fangen wir endlich mit Sniffle-Dog an *jippiiii*

Schreibe einen Kommentar