Training, Training, Training

Heute stand Fährte und Triebabbruch auf dem Trainingsplan. Und weil unser Herrchen Urlaub hat, war er auch mit dabei. Das war suuuper! Ich glaube als er das letzte Mal mit zum Training war, haben wir noch langweilig mit Schritt und Trab longiert und gerade mit dem Triebabbruch angefangen, das ist ja eeewig her. Unsere Fährtenarbeit hat er noch gar nicht gesehen, also haben wir ihm heute mal gezeigt wie der Hase läuft.

Erstmal hat Frauchen ihm erklärt wie das alles läuft mit der Fährte und dann hat er mit Kito zwei Rechtecke gemacht. Der Kito hat seine Aufgabe gut gemacht und Herrchen auch :-) Für mich gab es heute nur eine Sanduhr, aber das war schon ok. Wie toll ich das mache, könnt ihr heute mal im Video sehen – vom ersten Dreieck über den langen Bogen bis zum zweiten Dreieck.

Triebabbruch war auch klasse. Frauchen hat mich wieder von der Startposition ins Down gerufen und natürlich bin ich wie ein nasser Sack auf den Boden geplumpst und wurde danach ordentlich gefeiert.

Der Kito ist zwar noch immer ganz am Anfang, aber es läuft! Nachdem Frauli und er wochenlang nicht voran gekommen sind, weil der Kerl sich nicht an den Napf getraut hat, hat er nun endlich verstanden, dass ihm nichts schlimmes passiert. Also hat auch er sich brav hingelegt wie sich das gehört – und vielleicht kann Frauchen dann auch bald ihre Position ein Stückchen verschieben.

Rückruf und Orientierung war auch wie immer prima und zum Schluss haben wir noch ein bisschen „Von-Frauchen-zu-Herrchen-und-zurück-Rennen“ gespielt. Das ist ein klasse Spiel! Frauchen und Herrchen stehen schön weit voneinander entfernt und wir müssen auf die Freigabe warten. Dann ruft Herrchen „Hiiiieeer!“ und wir flitzen wie die Raketen zu ihm. Dann warten wir auf Herrchen’s Freigabe und Frauchen ruft. Das fetzt!

Nach dem Training waren wir mit den Zweibeinern im Garten. Die haben mal wieder schwer geschuftet und wir haben einfach zugeguckt. In einem unbeobachteten Moment hab ich mal probiert was da so alles wächst und dabei was genascht, was ich wohl nicht naschen sollte. Herrchen hat es mir sofort weggenommen und Frauchen hat beim Doc angerufen. Der meinte ich soll ein ganzes Päckchen Kohlepulver futtern. Der hat ja Ideen.. Ich schätze selbst hat er das noch nicht probiert, denn dann wüsste er wie staubtrocken das ist! Frauchen hat dann etwas Joghurt und Wasser dazu gemischt und ich hab alles ratzeputz aufgefuttert. Mir geht’s jedenfalls spitze, aber die Zweibeiner machen sich trotzdem Sorgen, wie immer eben. Die bösen Beeren haben nun übrigens Gartenverbot und sollten sie sich doch nochmal reinwagen, werden sie das sicher bereuen (rohe Gewalt und Gartenschere, mhhmmm..). Nun schlaf ich mich aber mal aus, damit ich morgen wieder fit bin!

1 Kommentar

  1. Mensch Maya, du machst aber auch Sachen … ein Glück, dass es dir gut geht :-) Toll übrigens, dass euer Herrchen Urlaub hat, ich finde das immer riiiiesig, wenn mein Herrchen den ganzen Tag Zuhause ist :-)

    Ich wünsch euch noch viiiel Spaß zusammen,
    alles Liebe,
    eure Lilly

Schreibe einen Kommentar