Regen, Regen und noch mehr Regen

Ich hab ihn heute Morgen schon gehört als alle noch geschlafen haben. Wenn es regnet ist das Rauschen auf der Straße nämlich lauter als sonst. Also Frauchen, von mir aus könnt ihr rausgehn, ich kann lange anhalten! Tschöööö! Aber Frauchen stand immernoch vor meinem Hundebettchen und brabbelte irgendwas vor sich hin. In fröhlichen Tönen jodelte sie irgendwas mit Gassi und machte ein extra euphorisches Gesicht.. Jaja, kannste dir sparen, ich weiß was Sache ist! Dann hat sie mir doch tatsächlich so lange am Po rumgetatscht bis ich aufgestanden bin und schwupps hatte ich auch schon das Geschirr um und war dem Regen wehrlos ausgesetzt. Ich musste raus. Manno.

Ganz so schlimm war es dann doch nicht. Als wir los sind, hat der Regen extra ein Päuschen gemacht, aber nass war es trotzdem *igitt* Frauli war aber besonders motiviert und sagte irgendwas von Stall und so. Hä, wie jetzt? Normal fahren wir da doch mit dem Hundemobil hin! Tja, heute nicht. Frauchen wollte wohl das wunderschöne Wetter nutzen und heute einfach mal in den Stall laufen. Na prima. Zum Glück sind wir bis zum Stall recht trocken geblieben und eigentlich was es auch ganz cool. Da hinten sitzen nämlich immer die meisten Hasen und wir haben viel Orientierung und Rückruf geübt und alles hat wunderbar geklappt. Den Kito musste Frauchen öfter ermahnen, damit er die Nase oben lässt und hier und da war er dann so genervt, dass er eben nachgegeben hat.

Im Stall angekommen durften wir erstmal in der Reithalle flitzen. Das war suuuper und nasses Hundefell plus Reithallensand gibt ganz toll panierte Hunde. Lang gehalten hat das aber nicht, weil es dann so richtig anfing zu schütten. Ich hätte eben doch im Bettchen bleiben sollen! Und mitten im Regen mussten wir dann mit der Darleena im Hof rumlaufen. Bääh, war das nass! Die hatte natürlich ne Jacke an, nur wir wurden nass! Frauchen sagt, dass Darleena’s Schuhe locker sind und deshalb kann sie sie nicht reiten und wir müssen mit ihr im Kreis laufen. Versteh ich irgendwie nicht so ganz. Jedenfalls durften wir uns dann irgendwann unterstellen *gottseidank* und bald ging es auch wieder auf dem Heimweg.

Unterwegs haben wir wiedermal die Esel besucht. Die kamen gleich aus ihrem Stall raus als sie uns gesehen haben und haben uns begrüßt. Ich denke sie haben sich über den Besuch gefreut. Auf dem Rückweg haben wir auch wieder ganz prima auf Frauchen geachtet und sie war rundum zufrieden. Nachdem wir dann bestimmt drei oder vier Stunden unterwegs waren, haben wir uns Zuhause schnell trockenrubbeln lassen und sind in unsere Bettchen geschlüpft. Und diesmal bleib ich wirklich liegen!

5 Kommentare

  1. Ich musste heute auch bei dem Wetter raus … ganze zwei mal … Frauchen war auch super gelaunt und ist doch echt in die Pfützen gehopst … die hat Ideen, ich war nur froh, dass sie mich nicht nass gemacht hat … aber jetzt mal unter uns, lustig war’s schon irgendwie ;-)

    Knutscha,
    eure Lilly

    P.S.: *haha* die Maya hat ’ne Schnurrbart ;-)

    1. Also die sind echt verrückt oder? Meine ist auch ständig ins Wasser gepatscht *pff* Zum Glück war es heute Abend trocken. Aber ja, lustig war’s doch, wir hatten riiichtig viel Spaß :-)

      PS: Hab ich gaaaar nicht (mehr) :-)

  2. Das Kito-Foto mit Handtuch überm Kopf ist sooo süß :) Baffy guckt dann auch immer ganz bedröppelt – im wahrsten Sinne des Wortes.

    Lieben Gruß, Maja

  3. Brrrr, das blöde Sauwetter kennen wir nur zu gut! Richtig widerlich, da will man glatt den ganzen Tag im Bettchen bleiben. Aber unser Frauchen lässt uns auch nie in Ruhe! Da müssen wir wohl alle durch ;).

    PS: Macht doch mit bei unserem Doggie-Bloggie-Day. http://snoopundemily.blogspot.de/2012/10/macht-mit-der-doggie-bloggie-day.html

    Liebste Grüße aus Berlin :)
    Eure Freunde,
    Snoop&Emily

    1. Ja so ist das wohl…
      Klaro machen wir mit ;-) Ist ja ne tolle Idee!

      Liebe Grüße in die Hauptstadt!

Schreibe einen Kommentar