Geweih-Knabberei: Unser Fazit

So liebe Freunde der Waldbewohner. Wir hatten gestern Zeit, die Knabber-Geweih-Stücke ausgiebig zu testen und kommen zu einem kleinen Fazit: Der Bretone, der generell gern Sachen durch die Gegend schleppt, findet das Geweih super. Man kann es stolz durch die Gegend tragen und an der angesägten Stelle, wo das Innere nicht ganz so hart ist, kann man prima rumschlabbern und knabbern. Ich dagegen habe schnell festgestellt, dass man das nicht wirklich essen kann. Es stinkt nicht, es ist hart und die ganze Arbeit ist eigentlich völlig umsonst, weil nichts davon in meinem kleinen Bäuchlein landet. Frauli sagt außerdem, dass das Geweih bei zu häufigem Kauen die Zähne beschädigen kann, weil es sehr sehr hart ist. In Maßen dagegen kann es gut als Zahnbürste dienen.

Frauchen sagt: Die Geweihe sind eine nette Sache, wenn Hund drauf steht (aber wer weiß das vorher schon). Ob ein regelmäßiges Kauen gut für die Zähne ist, finde ich jedoch sehr fraglich, da die Geweihe eine extrem harte Außenwand haben. Ich werde die Geweihstücke vor allem Kito hin und wieder mal zum Knabbern anbieten – nochmal kaufen würde ich sie jedoch nicht.

5 Kommentare

  1. Huhu Maya,

    erst war ich ja ganz schön neidisch auf dein tolles Geweih, aber wenn ich das jetzt so überdenke, hast du wahrscheinlich recht, denn ich mag auch lieber Sachen die naja … müffeln ;-) Und wenn das sooo hart ist, dann habe ich bestimmt ganz schnell keinen Nerv mehr dafür … ;-)
    Frauchen hat aber überlegt, ob sie mir mal das halbierte Geweih holt, da käme ich immerhin schneller ans Mark. Allerdings ist sie sich noch nicht so ganz sicher, denn für den Preis könnte sie mir gefühlte tausend andere (Stinke)leckereien besorgen ;-)

    Küsschen,
    deine Lilly

    1. Da hast du allerdings recht! Wenn ich überlege, wieviel Pansen Frauchen dafür hätte kaufen können *boah* darf man gar nicht dran denken! Wenn du jetzt bei uns in der Nähe wohnen würdest, dürftest du meins haben, hattest ja eh gerade Geburtstag ;-)

      1. Ohhh … das ist aber lieb von dir Maya :-)

  2. Hallo liebe Maya, danke für deinen Beitrag. Ich gehe seit je her auf die Jagd und in unserer Familie werden seit je her die Abwurfsprossen an unsere Hunde verfüttert. Laut unserem Tierarzt sind diese sehr Gesund und unser Rudel erfreut sich den gesamten Sommer hieran. Auf Deinen Fotos sieht man deutlich, dass Deine vollen Sprossen wenig Mark enthalten. Probiere die Halben, da liegt das Mark frei. Hierauf musst Du beim Kauf achten, da dies genau das ist, was die Hunde brauchen und mögen. Viele Grüsse aus dem Hunsrück Hans

    1. Vielen Dank für den Tipp! Wir wollen auch nur ans Mark, das drum herum ist auch viel zu hart ;-) Beim nächsten Mal probieren wir das vielleicht mal! Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar