Fährtenarbeit

Gerade zurück von der Fährtenarbeit. Müde und glücklich! Gestern waren wir ja beim Filou und hatten dort wie immer einen tollen, erlebnisreichen Hundetag. Heute kam dann Frauchen wieder nach Hause und somit war am Mittag wieder Training angesagt. Wir waren heute wieder hinten am Stall unterwegs. Nachdem wir eine Runde gelaufen waren, hat Frauchen sich ans Fährten-Legen gemacht. Es gab vier Dreiecke für mich, yeah! Und zwei Rechtecke für den Kito.

Ganz schön windig war es heute. Aber die Bretonen-Frisur sitzt!

Frauchen ist (bis auf das Gejammer) total zufrieden mit mir. Ich hab den Dreh raus und arbeite erst brav die untere Seite ab und schnuffel mich dann zur Spitze. Nur schade, dass es immer wieder so schnell vorbei ist… Der Kito hat sein erstes Rechteck auch gut gemacht. Zwar im Liegen und nicht so motiviert wie ich, aber konzentriert! Beim Zweiten hatte er dann wieder keine Lust mehr und Frauchen hat ihn dann frühzeitig rausgezogen, bevor er von selbst aufhört. Die findet das echt blöd. Sie meint der Kito kann damit überhaupt nix anfangen und dass es auch einfach nicht besser wird. Werden ja sehen was der Hundetrainer diesmal dazu sagt.

Kito bei der Fährtenarbeit. Und DAS nennt sich Sportfährte. Dass ich nicht lache. Frauchen hat das Filmen dann irgendwann abgebrochen, nicht dass ihr noch einschlaft vorm Bildschirm…

Und so sieht das ordentlich aus. Sportlich, motiviert, konzentriert und mit System! Gejammert hab ich heute auch nicht so viel wie sonst.

Das war dann auch schon das Training für heute. Mein Futter ist jedenfalls leer. Naja und der Kito hat gar nicht so viel Futter verdient (finde ich), wenn er die tollen Fährten nicht zu schätzen weiß.

2 Kommentare

  1. Wow Maya du hast ja ein Tempo drauf!

    Und für Kito gibt es sicherlich eine andere tolle Sache, wo er seine Nase einsetzen kann.

    1. Ja, für mich gibt’s kaum was Tolleres.. Obwohl ich ja grundsätzlich so ziemlich alles toll finde und alles mit Vollgas mache.
      Der Kito will eben einfach lieber „echte Fährten“ und nicht die doofen Leckerlis mit Frauchenduft.

Schreibe einen Kommentar