Die Leuchtmontur im Praxistest

Heute kam unsere volle Leuchtmontur erstmals so richtig zum Einsatz. Bevor wir zur Abendrunde aufgebrochen sind, hat Frauchen uns erstmal eingepackt: Leuchtweste, Geschirr und Leuchtie. Und dann konnte es losgehen, im Dunkeln auf’s Feld. Herrchen sagt wir sehen aus wie ein Weihnachtsbaum *menno* und Frauchen meint wir haben so doll geleuchtet, dass sie fast ein bisschen geblendet war, aber Fakt ist, dass man uns richtig gut sehen konnte. Sogar einen anderen Hund haben wir mit unserer Festtagsbeleuchtung angelockt. Wir sind über’s Feld gelaufen und haben plötzlich mächtig angefangen zu knurren und waren ganz unruhig. Da hat Frauli ja ein bisschen Bammel gekriegt, so allein mit uns auf dem Feld, und sehen konnte sie auch niemanden. Erst als wir kurz davor waren, sah sie den kleinen weißen Hund in der Wiese. Da wir den kannten, war alles paletti und dann hörten wir auch sein Herrchen rufen. Der kam mit dem Fahrrad angeflitzt und meinte der Hund sei abgehauen, weil er das helle Licht gesehen hat. Aha.

So leuchten unsere Leuchties…

…und so sehen die Leuchtwesten aus, wenn Licht drauf scheint. Nicht schlecht oder?

Na jedenfalls haben unsere Leuchtwesten samt Leuchties den Test bestanden. Seht selbst… (Achtung, nicht erschrecken *hust*)

2 Kommentare

  1. Ihr leuchtet aber toll :-)
    Das mache ich seit heute auch :-)

    Wuff Wuff
    Lemmy

    1. da müssen wir aber aufpassen, dass niemand erblindet ;-)

Schreibe einen Kommentar