Neuer Tag, neues Glück

So Leute, den gestrigen Tag haben wir abgehakt und vergessen. Wer unser Frauchen kennt und unser Training ein bisschen verfolgt, weiß ja, dass wir ein sehr ehrgeiziges Zweibeiner-Exemplar erwischt haben. Also geht es weiter im Programm. Am Freitag treffen wir uns nämlich schon wieder mit dem Hundetrainer und da wollen wir natürlich zeigen, dass wir nicht nur Leinen kaputt gemacht und Vögel gejagt haben.

Heute Morgen sind wir also zur Maulbeerinsel gefahren. Da waren wir schon länger nicht mehr. Zuerst sind wir ein Stück gelaufen und haben das Übliche geübt und wie üblich hat auch alles gut geklappt. Zum Glück haben wir ja inwischen ein ordentliches Sortiment an Schleppleinen, sodass wir beide unseren Pseudo-Auslauf genießen konnten. Weil wir das nun länger nicht gemacht haben, stand heute Systemsuche auf dem Plan. Also haben wir uns ne tolle Stelle gesucht und es konnte losgehen. Ich war zuerst dran und hab Frauchen auch erstmal ein bisschen geärgert. Anstatt den Dummy direkt zu ihr zu bringen, hab ich ihn irgendwo abgelegt und erstmal Gras gefressen. Das ist so ne blöde Angewohnheit von mir, obwohl ich das echt lang nicht mehr gemacht hab. Da Frauchen mir den Dummy dann aber einfach weggenommen hat und ich nicht draus futtern durfte, hab ich eben mitgemacht und auch sauber apportiert. Frauchen hat den Dummy immer an verschiedenen Stellen abgelegt und zum Schluss wurde er an einer dieser Stellen versteckt und ich durfte suchen. War ganz schön tricky, weil überall hohes Gras und Gebüsch war und es dort auch so viele Hasen gibt, die ihren feinen Duft hinterlassen. Weil der Dummy nicht dort lag wo ich ihn vermutet hatte, hab ich dann mal Frauchen um Rat gefragt, aber die wollte mir nicht helfen. Na gut. Hab ihn dann natürlich auch so gefunden.

Nach der Arbeit bin ich erstmal kurz ins Wasser gehüpft. War ja echt warm! Dann musste ich im Schatten warten und der Kito war dran. Der hat sich auch richtig gefreut, dass er mal wieder den Dummy suchen darf und hat alles super gemacht. Ein kleines bisschen besser als ich war er wohl… Er hat nämlich richtig nach System gesucht, so wie das sein soll. Pah, ich hab eben mein eigenes System. Also der Kito läuft nämlich die potenziellen Verstecke alle ab und schnuffelt dabei sehr konzentriert bis er an der richtigen Stelle ist. Ich laufe auch die potenziellen Verstecke ab, werde dann aber ungeduldig und renne hin und her. Ich bin doch so besorgt um meinen Dummy, da kann ich nicht soooo langsam und konzentriert suchen! Muss ihm doch aus der Patsche helfen!

Nach dem Training (so ne Systemsuche mit allem Apportieren und Pipapo dauert gaaaanz schön lange) haben wir uns sofort auf den Rückweg gemacht. Ich bin eigentlich nur noch neben Frauli gelaufen und beim Kito war die Leine auch meistens locker. Geschaut haben wir beide fein und hin und wieder durften wir runter an den Neckar um uns zu erfrischen.

2 Kommentare

  1. Schön wie Kito sucht, geht richtig nach der Nase. Ich liebe es, wie die Tiere in solchen Aufgaben aufgehen.

    1. ja das find ich auch immer toll :-) maya geht da auch total ab, aber ihr gehts ja nie schnell genug, kito sucht dagegen richtig ruhig. dafür ist fährte nicht so seins, der weiß überhaupt nicht was der quatsch soll *g*

Schreibe einen Kommentar