Braucht ein Hund eine Jacke?

Der Sommer ist zwar gerade noch in den letzten Zügen, aber auch der Herbst hat sich schon deutlich bemerkbar gemacht und schwuppdiwupp ist der Winter wieder da. Mit Schnee und Frost und ganz viel Kälte! Deshalb machen wir uns jetzt schon Gedanken über eine Hundejacke. Als Frauchen anfing von Hundejacken zu reden, dachte ich nur „Pah – ich bin doch ein WOLF!“ (also fast zumindest). Also mal ehrlich, wir sind doch nicht aus Zucker!

Als ich dann meinen ersten Winter live erlebt hab, war ich dann nicht mehr so vorlaut. Es war nämlich echt scheiße kalt und weil ich am Bauch gar kein Fell hab und auch so klein bin der Schnee SO hoch lag, dass er mir bis zum Bauch ging, hab ich echt gefroren. Ich wollte mir nichts anmerken lassen, aber das Zittern konnte ich mir irgendwann nicht mehr verkneifen. Also hab ich ein Mäntelchen bekommen. Nicht besonders bequem, aber warm!

Aus dem bin ich inzwischen aber rausgewachsen und den letzten (meinen zweiten) Winter, hab ich ohne Mäntelchen überstanden. Man muss eben immer schön in Bewegung bleiben und dann geht das schon. Aber da kommt jetzt das Problem. Da wir ja sooo viel trainieren, ist es gar nicht drin, dass wir uns immer bewegen. Wir müssen auch mal warten, besonders wenn der andere mit üben dran ist und das heißt dann auch mal eine halbe Stunde nur rumliegen. Im Schnee. Das geht so natürlich nicht. Also Hundemantel her? Auch für den Bretonen? Der ist doch groß genug, dass er nicht ständig im Schnee hängt und dickeres Fell hat er auch. Was meint ihr? Bekommen eure Lieblinge eine Jacke für die kalten Tage?

 

10 Kommentare

  1. Also ich hatte bis jetzt noch nie ein Mäntelchen an !
    Ich muss sagen, das Frauchen mit mir letztes Jahr auch seeeeeeehr viel geübt hat (wegen der Begleithundeprüfung). Da sind wir im dicken Schnee immer rauf und runter gestápft auf den Feldern, Wiesen…

    Ins Platz, dann Sitz und warten… aber ich hab alles gut überstanden, ohne eine Grippe =)
    Ich kann wie gesagt sagen, brauche nichts.
    Habe eher mehr Probleme mit meinen Pfötchen =(

    1. aber bei der art von üben bist du ja immer aktiv auch wenn du mal kurz liegen oder warten musst. bei uns muss einer immer komplett abschalten und mal eine halbe stunde bis stunde einfach angebunden warten. darüber macht sich unser frauchen gedanken. hm schwierige entscheidung oder? :-)
      frauchen meint ich würde da wohl schon was brauchen, weil ich ja keine unterwolle und ganz feines dünnes fell hab. beim kito wissen wir es nicht, wird ja sein erster winter bei uns. mal gucken ob er auch so ne frostbeule ist wie ich.

  2. Ich hatte auch noch nie ein Jäckchen an…

    In deinem Fall würde ich wohl schon eines empfehlen – denn mit nem Jäckchen wartet sich gleichs kuscheliger! :-)

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund

  3. Also die Bonnie muss Mantel tragen. Ich finde das eigentlich total bescheuert und hab immer gesagt „nie nie niiiie zieht mein Hund ein Mantel an. Wofür denn? Hat ja Fell!“. Naja, bis die Bonnie dann letzten Oktober an kam und schon im November zitternd an der Bushaltestelle saß. 3 Tage später Schnupfen und Husten (hatte sie fast den kompletten Winter durch) Dann hab ich ihr einen Fleece Mantel gekauft und den hat sie dann immer angezogen, wenn wir irgendwo länger warten mussten oder wenn wir nur eine kleine Runde gelaufen sind. Bei größerer Bewegung kam das Teil aus. Auch bei unserer ersten Hundetrainer Stunde hatte sie den Mantel an. An dem Tag war es soooo schweine kalt, da hat sie sogar während den Übungen gezittert und wir Zweibeiner auch alle.
    Ich hab gehofft, dass ihr Fell noch etwas dicker und dichter wird, aber das wird wohl nichts mehr. Vor allem am Bauch ist sie spärlich behaart. Deswegen haben wir jetzt in einen guten Mantel investiert. Die Fleecejacke von Hurtta ist es geworden. Die sollte jetzt auch ihr restliches Leben lang halten und sie immer schön durch den Winter bringen. Aber natürlich nur, wenn wir irgendwo warten. Ansonsten bleibt das Ding aus.

  4. wir hatten auch mal eine fleece-jacke (hier: http://www.mayaslife.de/2010/10/29/das-outfit-fur-die-kalten-tage/) aber damit ist madame so verkorkst gelaufen, dass sie dann doch wieder zurückging. heute beim fährten legen mussten die zwei mal ne weile angebunden warten und haben bei dem bisschen wind und nieselregen schon gezittert. also muss für den winter auf jeden fall eine jacke her! ich denke bei uns wird es wohl wieder ein hurtta-mäntelchen werden. wie ist das denn mit dem an- und ausziehen? ich denke da vllt zu menschlich, aber wie ist es mit erkältung und co wenn sie den mantel draußen ständig an und aus bekommen?

    1. Genau die Jacke hat jetzt Bonnie. In der läuft sie gut drin und die verrutscht nicht dauernd. Mit dem Wintermantel von Hurtta wollte sie nicht laufen.
      Das An- und Ausziehen ging mit dem alten Mantel schnell. Mit der neuen Jacke wir das etwas umständlicher werden. Vielleicht bleibt die dann auch einfach an. Mal schauen, wie sie sich im Alltag dann macht.
      Ich denke, dass es wie bei Sportlern ist. Wenn sie in Bewegung sind kann der Mantel ruhig weg. Sobald sie aber länger warten müssen, anziehen damit die Muskeln und der Körper nicht so stark runterkühlen.

  5. Alsooo, ich war ja im letzten Winter noch ein Baby und da habe ich auch ganz schön gefroren und war froh, einen Mantel zu haben. Für diesen Winter hat Frauchen auch hin und her überlegt, denn ich bin ja jetzt schon groß und eventuell auch nicht mehr so kälteempfindlich ;-). Da wir aber im letzten Winter das Problem hatten keinen vernünftigen Mantel mehr zu bekommen, hat Frauchen einfach einen gekauft und dann schauen wir mal was passiert. Wenn mir nicht kalt wird, dann wird er verkauft und wenn mir doch kalt wird, dann hab ich einen. Wir sind also auf der sicheren Seite ;-)

    Dir liebe Maya, würde ich auf jeden Fall einen empfehlen – denn wenn man ewig warten muss, dann wird es sicherlich ziemlich kalt ;-) Und beim Kito bin ich mir nicht sicher, der hat ja lange Haare und wo kommen Bretonen denn her *grübel* Ist es dort warm oder eher kalt? Vielleicht hilft das bei der Entscheidung?!

    Liebste Grüße,
    Lilly

  6. Da hast du wohl recht Lilly – es ist immer gut, wenn man auf der sicheren Seite ist! Der Kito kommt ja aus Spanien. Naja und die Rasse kommt aus Frankreich. Für einen Bretonen hat er aber sehr kurzes und dünnes Fell (bis auf die langen Flusen *g*). Wir werden wohl auch mal zwei Jäckchen bestellen. Ich werde meins sicher brauchen und beim Kito gucken wir dann einfach mal. Der Kito bekommt die Hurtta Jacke in braun und für mich wollte Frauli oliv, aber das gibts nicht mehr. Und nun? Schwarz oder auffälliges Rot??

    1. *hm* Frankreich, dort ist es ja überwiegend eher warm … also ich würde dem Kito auch ein Mäntelchen holen … nicht, dass er sonst deins haben will ;-) Holt ihr euch dann den Mantel, den ich auch habe oder die Fleecejacke? Wenn ihr den Mantel holt, dann würde ich dir schwarz empfehlen. Mit schwarz kann man nie was falschen machen … du weiß schon, das kleine Schwarze ;-)

      Kussi,
      Lilly

      1. Unser Frauchen hat jetzt für jeden eine Fleece- und eine Winterjacke bestellt. Da ich die schwarze ja schonmal hatte, ist die Wahl nun auf die rote gefallen. Für Kito gibt es braun. Dann probieren wir mal an und gucken womit wir uns wohler fühlen und wo das Geschirr besser drüber passt. Ich bin gespannt! :-)

Schreibe einen Kommentar