Karriereplan: Polizeihund

Ja Leute, die coolen Polizeihunde von heute Morgen lassen mich nicht mehr los. Wie sie so lässig daherkamen und diese gigantische Fährte gerockt haben! Das mit dem Abitur geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Wenn ich gerademal im Kindergarten bin, dauert das ja noch eeewig! Deshalb hab ich mir vorgenommen, mir bei der Fährtenarbeit besonders viel Mühe zu geben und vielleicht kann ich dann ja ein paar Klassen überspringen. Ganz Talent-frei bin ich schließlich nicht und die Karriere als Jagdhund hat sich wohl erledigt…

Das sagt auch Frauchen. Heute Mittag hat sie uns nämlich wieder Fährten gelegt. Diesmal für jeden zwei. Eigentlich wollte sie für mich mehr machen, aber das Futter hat nicht gereicht. Für den Kito sollten zwei erstmal reichen, weil er letztes Mal bei der dritten Fährte schlapp gemacht hat. Ich hab meine Fährten sauber Reihe für Reihe abgegrast. Die Grenze überschreite ich gar nicht, die hab ich genau im Blick (oder in der Nase) und sobald ich merke, dass die Fährte an einer Stelle aufhört, drehe ich mich auf der Stelle um. Wenn Frauchen mich dann am Halsband nimmt und rauszieht, bin ich immer ganz beleidigt, würd doch sooo gern noch weitermachen! So soll das auch sein, sagt der Hundetrainer damit wir richtig heiß auf die nächste Fährte sind! Der Kito war heute auch fleißig, aber natürlich längst nicht so gut wie ich.

Als wir wieder Zuhause waren, haben wir erstmal im Garten den blöden taktilen Reiz geübt. Frauchen lässt einfach nicht locker. Danach haben wir dafür gechillt und ich hab sogar eine ordentliche Massage bekommen. Und dann wurde erstmal getobt. Frauchen hat einen Ball mit einer Schnur dran über den Boden gezogen und ich hab ihn gejagt. Zwischendurch musste ich mich dann ganz schnell hinlegen und manchmal durfte ich den Ball dann fangen. Als ich ihn hatte bin ich die ganze Zeit im Kreis gerannt und Frauchen hat mich gejagt. Das war echt lustig. Tricks haben wir auch noch geübt und zur Belohnung gab es den Ball. Das hat riesig Spaß gemacht! Der Kito hat dann auch mitgespielt und wir haben noch ein bisschen getobt. Heute Abend machen wir nur noch eine Pipirunde. Das war genug für heute sagt Frauchen und unser Futter ist auch leer.

3 Kommentare

  1. Guckt mal Ihr zwei – ich habe euch was auf meinem Blog hinterlassen =)

    1. danke ihr lieben, wir haben uns sehr gefreut :-)

  2. […] Nase am Boden durch den Acker gestöbert sind und ihre Kreise zogen. Das will ich auch machen (die Polizeihundpläne sind erstmal verschoben). Am liebsten hätte ich ja bei denen mitgemacht, aber NEEEE, Frauchen […]

Schreibe einen Kommentar