Fährten, Shoppen und ein neuer Freund

Heute Morgen ist Frauli mit uns zum Fährten Legen in den Wald gefahren. Das war vielleicht toll! Alles war voll mit frischen Spuren und Düften. Jaa, und sogar unser Frauchen hat heute ENDLICH ihre erste Fährte entdeckt. Tja, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Ich dachte ja das wird nie, aber offensichtlich macht sie Fortschritte. Frauchen hat eine Fährte gefunden. Jetzt müssen wir ihr nur noch beibringen wie das mit der Nase funktioniert. Der Kito und ich im Wald. Da ist sooo viel toller Sand! Wir waren entsprechend natürlich flott …

Sicher durch die Nacht mit Hurtta Lifeguard

Ooohh manno, wieso müssen Zweibeiner immer so total dämliche Ideen haben? Angeblich soll uns das schützen, aber naja, ich find es sieht total albern aus. Unsere „Hurtta Lifeguard“ Leuchtwesten. Für den Bretonen in Müllmann-Orange und für mich in Knalle-Gelb. Die Dinger reflektieren in der Dunkelheit ganz doll, somit sieht man uns auch aus weiter Entfernung. Und im Winter werden wir ja schon hier und da mal im Dunkeln unterwegs sein. Voila. Gibt schöneres oder? Von vorne geht’s :-) „For active dogs“ – na dann! Frauchen sagt sie findet die Westen …

Longieren macht Spaß!

Heute Morgen war wieder longieren angesagt! Weil wir da länger nicht mehr waren und Frauchen ja immer schön Abwechslung möchte, sind wir zu den Neckarplatten gefahren und bei blauem Herbst-Himmel und Sonnenschein erstmal eine Runde gelaufen. Wir waren natürlich super brav und ich bin fast die ganze Zeit neben Frauchen hergelaufen. Dann hat Frauchen den kaputten Kreis aufgebaut und wir konnten loslegen. Ich glaube der Kito hat beim Longieren resigniert. Der hat einfach keine Lust mehr und dann macht es Frauchen keinen Spaß und das merkt er und …

Was für ein Schlaf-Wetter

Oder? Naja, vielleicht waren wir auch müde von der Fährtenarbeit, aber bei dem Wetter kommt das ja ganz gelegen. Heute Morgen war es zwar schon kalt, aber zum Glück trocken. Frauchen hat uns Fährten gelegt, die dieses Mal nicht von fremden Dickmöpsen aufgefuttert wurden. Ich hab sogar vier bekommen, quasi als Entschädigung für gestern. Für den Kito gab’s nur eine, weil er ja erstmal lernen muss ordentlich zu arbeiten. Jedenfalls lief das alles ganz super. Ich arbeite die Fährten so wie es sein soll und der Kito ist seit einiger Zeit auch …

11 Fragen, 11 Antworten

Unsere liebe Freundin Lilly hat eine Fragerunde gestartet, bei der jeder mitmachen kann. Das lassen wir uns natürlich nicht zweimal sagen. Also, los geht’s! 1. Welche Jahreszeit ist deine? Das kann man gar nicht so genau sagen. Am besten ist es, wenn es nicht regnet und allzu kalt darf es auch nicht sein. Obwohl Schnee ja schon ziemlich toll ist. Und zu warm ist auch blöd. Nur zum Schwimmen, da muss es richtig heiß sein. Hmm… glaub (solang es nicht regnet) ist alles gut! 2. Backt dein Frauchen/ Herrchen Kekse für dich in der Adventszeit? Ich …

Kleines Einmaleins für Halsband und Geschirr

Was soll denn Hund nun tragen? Was ist besser? Halsband oder Geschirr? Dick, dünn, gepolstert und wenn ja, wie? Das passende Outfit für den Hund zu finden, ist gar nicht so einfach. Damit es etwas leichter fällt, geben wir euch heute ein paar einfache Leitlinien an die Hand. HALSBAND Unter einem gut sitzenden Halsband sollten etwa zwei Finger Platz haben. Das Halsband sollte nicht zu fest sein, aber auch nicht so locker, dass es über den Kopf rutschen kann. Besonders breite Halsbänder fangen zwar den Zug besser ab, schränken aber die …

Ich bin stinksauer!

Aber sowas von! Kann ein Tag der so super toll anfängt nicht einfach super toll bleiben? Nein. Scheinbar nicht. Alles fing ja noch gut an. Nach dem spitzen Training heute Morgen haben wir erstmal ziemlich lang geschlafen und nachmittags sind wir dann zum Tierladen gefahren und haben Leberwurst, einen neuen Anbindehaken (der alte war verbogen) und Knabbersachen gekauft. Eigentlich wollten wir noch dieses spezielle Futter kaufen, das der Trainer für Kito’s Fährte vorgeschlagen hat, aber leider gab’s das nicht. Wir waren sogar noch in einem anderen Geschäft, …

And the Longier-Award goes to…

..Maya! Nachdem gestern einfach nur Hund sein auf dem Programm stand, war heute wieder Training angesagt. Erstmal haben wir aber ausgeschlafen, denn das frühe Aufstehen von gestern hing uns noch ein bisschen in den Knochen und die Flitzerei auf der Hundewiese hat uns natürlich auch geschafft. Heute Morgen sind wir dann zum Stall gefahren, wir mussten aber im Auto warten *grmpf*. Zum Glück hat Frauchen nicht so lange gebraucht und wir sind dann direkt von dort raus auf’s Feld. Erst eine Runde gelaufen und Schnuffel-Verbot, Rückruf und Orientierung …

Einfach mal die Sau rauslassen

Der Tag heute hat echt nicht gut angefangen. So gar nicht gut. Um 5 Uhr hat nämlich schon Frauli’s Wecker geklingelt. Den hab ich natürlich dezent überhört und feste weitergeschlummert, aber einer halbe Stunde später stand sie dann mit unserem ganzen Krempel vor den Hundebettchen und wollte allen Ernstes mit uns raus! Die spinnt wohl! Ich hab mich einfach schlafend gestellt, aber irgendwie muss sie mich beim Blinzeln erwischt haben und meine Deckung flog auf. Also zog sie mir mein Leuchtwestchen über den Kopf, gefolgt vom Geschirr und obendrauf …

Ein Päckchen für die Bonnie

Ja, unsere liebe Bretonen-Freundin und ich haben einen kleinen Deal gemacht. Wisst ihr, ich hab da noch so eine Hundejacke, die ist wirklich der letzte Schrei. Absolut hip und kuschlig warm! Aber leider, leider passt sie mir nicht richtig. Frauchen sagt ich habe einen zu breiten Nacken und bin unförmig *hust* na, lassen wir das. Jedenfalls ist die Bonnie ja ein Kompakt-Bretone und wie der Zufall es will, passt ihr das Jäckchen ganz hervorragend und schmeichelt dabei noch ihrer quadratisch schlanken Bretonen-Figur. Also wenn die Jungs auf der Hundewiese …