Frauchen wieder weg…

Na die hat sich aber nur kurz blicken lassen! Samstag Abend kam sie zurück und heute als wir aufgewacht sind, war sie schon wieder weg. Das ist echt blöd… Dafür sind wir heute bei unserem Kumpel Filou. Der Filou ist total cool. Er ist richtig hübsch (groß, schwarz, braune Augen…) und er darf immer ohne Leine laufen. Nichtmal ein Halsband hat er an. Wahnsinn oder?

Gestern haben wir mit Frauli nochmal trainiert. Triebabbruch war bei mir wieder super, der Kito durfte wie immer nur zum Napf rennen. Dafür wurde dann das „Down“ nochmal so geübt. Aber der Kito legt sich irgendwie lieber langsam hin. Ist halt ein Genießer. Danach wollte Frauchen Dummyarbeit mit uns machen. Der Kito war zuerst dran, hat den Dummy schön apportiert – und wollte dann nicht draus fressen. Ist denn das zu fassen?? Frauchen meint entweder hat er keine Lust mehr jeden Tag das gleiche zu futtern oder er war eingeschnappt, weil er das blöde „Down“ üben musste und hat dann sicherheitshalber nichts mehr von Frauchen genommen. Naja, egal, dann durfte ich eben ran! Rückruf war dafür bei uns beiden super und bei der Leberwurst hat der Kito natürlich auch nicht nein gesagt.

Später haben wir dann noch bei den Bretonen vorbeigeschaut. Wie ihr wisst gab es ja ein Treffen bei uns in der Nähe an einem richtig schönen Strand mit riesigen Wiesen. Das war echt toll. Alle anderen Hunde durften da rum flitzen, nur wir leider nicht. Das war nicht so toll. Wieso dürfen die bloß alle ohne Leine laufen?? Nass wurden wir dann auch noch, aber nicht vom Baden, sondern vom Regen. Aber naja, wir haben ein paar Bretonen getroffen und das ist immer gut. Übrigens ist der Kito in Bretonen-Kreisen als „der Streber-Bretone“ bekannt. Der Hundetrainer scheint ziemlich begeistert von ihm zu sein.

Schreibe einen Kommentar