Der Gartenzaun, unser neuer Freund!

Liebe Hundefreunde, wenn eure Zweibeiner auch mal auf die Idee kommen euer Revier mittels eines sogenannten Zauns zu verwinzigen – lasst sie einfach machen! Im Nachhinein kann das Ding echt was.

Also so sah unser Alltag vor dem Zaun aus: Auslauf nur beim Gassi gehen an der Fünf-Meter-Schlepp plus Gehorchen und ständig Übungen machen. In den Garten nur an der Leine oder unter strenger Zweibeiner-Aufsicht, damit wir nicht auf die Obstwiese rennen. Jedes Spiel wurde unterbunden, damit wir bloß nicht auf blöde Ideen kommen und hatten wir es dann doch mal auf die große Wiese geschafft gab es Anschiss und Hausarrest.

Dann kam der Tag, an dem wir den Zaun (auf unschöne Weise) kennenlernten. Und was hält man davon dann? Nichts natürlich! Auf die Obstwiese rennen war nicht mehr drin und der Zusammenstoß mit dem drahtigen Etwas hat echt wehgetan. Aber irgendwie sind die Zweibeiner anders, seit der Zaun da ist. Wir dürfen da rumlungern und toben wie wir Lust haben. Manchmal steht die Tür einfach offen und wir dürfen sogar allein in den Garten. Das ist oberspitzenmäßig! So viel Spaß hatten wir noch nie im Garten.

Gestern nach dem Training mussten wir Frauchen und Herrchen ja erstmal zeigen, dass ihr Training für uns Pipifax ist und wir immernoch nicht müde sind. Haben also in der Wohnung erstmal ne Runde Turbo gespielt. Turbo ist ziemlich lustig und gar nicht schwer. Wir starten in der einen Ecke des Wohnzimmers, nehmen dann Anlauf und beschleunigen auf Höchstgeschwindigkeit (was bei dem rutschigen Boden ziemlich lustig ist) und springen dann volle Kanone auf das große Kissen, das in der anderen Ecke liegt. Dann geht es wieder zurück und so weiter. Der Kito hat seine Beschleunigung auf dem Laminat-Boden gestern ein wenig falsch eingeschätzt und ist mit Vollgas an die Wand geschlittert. Hihihi, so ein Tollpatsch. Nunja, irgendwann hatte Frauchen dann Einsicht und ist mit uns in den Garten gegangen. Ich hab meinen Strumpf mitgenommen und bin fünf Minuten wie verrückt im Kreis gerannt. Dabei mach ich dann immer so lustige Grunzgeräusche, das finden die Zweibeiner klasse. Der Kito war ein bisschen verwundert und hat nur noch zugeguckt, aber das macht nix. Als wir wieder rein sind, sind wir beide sofort eingeschlafen. Also – ein Zaun ist was tolles!

1 Kommentar

  1. hallo ihr zwei,
    das sieht ja toll aus wie ihr zusammen spielt. da würd ich auch gerne mitmachen. ich wünsche euch noch viel spaß in eurem neuen revier.
    pfotig sandy

Schreibe einen Kommentar