oh what a day!

Ja, das war mal ein Tag heute. Wir sind heute Morgen zu den Neckarplatten gefahren und haben longiert, Triebabbruch und Down geübt. Und natürlich Rückruf und Basis und so. War alles super, bis auf Longieren. Oh oh, Frauli sagt das war grottenschlecht heute.. Am liebsten hätte sie alles hingeschmissen. Aber gut, reden wir nicht weiter drüber. Der Rest war immerhin richtig gut, da kann man das Longieren auch mal vergessen. Nach dem Training sind wir in den Tierladen gefahren, weil unsere Leberwurst leer war. Jetzt haben wir wieder Nachschub …

Heutiges Training, Teil 2

Nach dem doch sehr Nerven-aufreibenden Training am Morgen im Waldpark, haben wir uns heute Abend auf den Acker verdrückt. Da sind wir fast für uns. Nur die Hasen und wir :-) Wir haben viel Rückruf geübt, war super duper gut. Der Kito hat jetzt auch geschnallt, dass „Aqui“ heißt, SCHNELL kommen, und zwar schnell wie der Blitz und lässt dafür auch mal ne Fährte links liegen. Bin ganz stolz auf meinen Kumpel. Wir haben nämlich auf einer Wiese geübt, die ungefähr das Fährten-Paradies ist. Was da alles kreucht und fleucht, will ich gar nicht …

Training im Waldpark

Heute hat Frauchen uns ziemlich geschafft. Training war, ich sage mal, durchwachsen. Aber wir konnten nichts dafür. Fangen wir mal von vorne an… Heute Morgen sind wir um kurz nach 8 aufgestanden und sind zu unserem Kumpel Filou gefahren. Wir haben uns riesig gefreut und natürlich erstmal ne Runde getobt. Dann sind wir (mit unseren Schleppleinen) in den Waldpark. Mit dem Filou und seinem Frauchen und noch vier anderen Hunden plus Zweibeinern. Waren ein richtiges Rudel! Wir haben einen ganz tollen Hund getroffen, nämlich eine Baby-Dogge, die aussah …

Wenn man gehorcht, darf man tolle Sachen machen

Das Training ist ja manchmal schon so ziemlich ätzend und ich geb’s zu – manchmal mach ich absichtlich nicht mit, weil ich einfach keine Lust hab. Ich meine manche Übungen sind ja auch echt blöd! Aber Frauchen sagt immer irgendwas von Erziehung und Freiheit. Naja, jedenfalls glaube ich, dass sie uns gar nicht ärgern will mit dem Training und Nicht-Jagen-Dürfen, SONDERN wenn wir immer auf sie hören, dürfen wir quasi fast alles machen was wir wollen. Das find ich schon ziemlich verlockend, denn vor der Hundetrainer-Zeit durfte ich das ja …

Training light

Ja, Light-Training, so könnte man das heute nennen. Soll uns ja recht sein. Unser Equipment samt Schleppleinen befindet sich nämlich beim Filou (weiß gar nicht was er damit will, der läuft ja eh immer offline). Wiedermal ein Denkfehler von den Zweibeinern. Aber naja, man muss ja das Beste draus machen, nicht wahr? Also ging es dann heute eben mit den kurzen Leinen auf’s Feld. Frauchen war total begeistert von mir, weil ich ihr nicht von der Seite gewichen bin. Ohne Aufforderung und fast ohne Leckerlis. Die gibt es nur noch ab und zu mal. Hab inzwischen …

Es kommt immer anders…

…als man denkt! Jawohl. Heute haben wir gedacht, dass wir wieder einen tollen Tag bei Filou verbringen. So war das geplant. Aus welchen Gründen auch immer ist unser Frauli nun aber doch Zuhause, also wir natürlich auch. Unsere ganzen Sachen (Schleppleinen & Co.) sind aber noch bei der Hundenanny. Und Training ohne Schleppleine ist ja so gut wie unmöglich. Hinzu kommt, dass der Kito mal wieder ein kleines Magen-Darm-Malheur hat und nun Reis essen muss darf. Reis, unterwegs, Handfütterung? Eher schlecht. Also sind wir heute Morgen nur eine …

Bild des Tages #9

Frauchen ist mal wieder ausgeflogen, Herrchen auf der Arbeit. Tja, den ganzen Tag können wir ja nicht allein Zuhause bleiben, deshalb waren wir heute bei der Hundenanny und unserem Kumpel Filou. Wir haben einen ganz langen Waldspaziergang gemacht und später natürlich noch ein bisschen gespielt. Der Filou hat nämlich auch einen Garten (mit Zaun), in dem man ganz toll raufen kann. Ich hätte ja den ganzen Tag so weiter gemacht, aber irgendwann überkam mich dann doch die Müdigkeit und wir haben alle einen ordentlich Mittagsschlaf gemacht. Herrlich! Die …

Der Gartenzaun, unser neuer Freund!

Liebe Hundefreunde, wenn eure Zweibeiner auch mal auf die Idee kommen euer Revier mittels eines sogenannten Zauns zu verwinzigen – lasst sie einfach machen! Im Nachhinein kann das Ding echt was. Also so sah unser Alltag vor dem Zaun aus: Auslauf nur beim Gassi gehen an der Fünf-Meter-Schlepp plus Gehorchen und ständig Übungen machen. In den Garten nur an der Leine oder unter strenger Zweibeiner-Aufsicht, damit wir nicht auf die Obstwiese rennen. Jedes Spiel wurde unterbunden, damit wir bloß nicht auf blöde Ideen kommen und hatten wir es dann …

Longieren – wie alles begann…

Wir haben mal gewühlt und geschaut wie lange wir nun eigentlich unser Longiertraining machen. Knapp drei Monate ist es her, dass der Hundetrainer mit diesem komischen Kreis kam. Und für weniger als drei Monate machen wir das inzwischen schon richtig gut, sagt Frauchen. Vor allem ich, weil der Start doch so schwierig war (hihihi). Bei unserem allerersten Longiertraining war der Kreis richtig winzig und Frauchen ist immer am Band mitgelaufen. Nur Schritt natürlich. Und wer hin und wieder mal reingeschaut hat, der weiß, dass Frauchen und ich nie …

Frauchen wieder weg…

Na die hat sich aber nur kurz blicken lassen! Samstag Abend kam sie zurück und heute als wir aufgewacht sind, war sie schon wieder weg. Das ist echt blöd… Dafür sind wir heute bei unserem Kumpel Filou. Der Filou ist total cool. Er ist richtig hübsch (groß, schwarz, braune Augen…) und er darf immer ohne Leine laufen. Nichtmal ein Halsband hat er an. Wahnsinn oder? Gestern haben wir mit Frauli nochmal trainiert. Triebabbruch war bei mir wieder super, der Kito durfte wie immer nur zum Napf rennen. Dafür wurde dann das „Down“ nochmal so geübt. …