Hund sein. Faulenzen. Nichts tun.

Gestern Abend hat Frauchen Koffer gepackt. Da wussten wir schon, dass sie wieder wegfliegt. Mit allem, was man als Hund so braucht (Futter, Leckerlis, Rinderohren….) sind wir heute Morgen zu Frauchen’s Eltern gefahren und werden dort die nächsten zwei Tage verbringen. Da freuen wir uns schon, weil dort doch der tolle große Garten ist, mit Zaun und allem drum und dran. Dann können wir den ganzen Tag rein und raus wie wir wollen und Training gibt es auch keins. Haben wir uns ja auch mal wieder verdient. Einfach mal ein bisschen die Seele baumeln lassen. Die …

Longieren mit hoppelnden Zuschauern

Nachdem wir nach unserer großen Morgenrunde fast fünf Stunden Mittagsschlaf gehalten haben – ja, wir waren echt groggy – sind wir mit dem Hundemobil nach Mannheim gefahren. Im Luisenpark, dort wo die Stadthasen wohnen, sind wir spazieren gegangen und haben dann longiert. Frauchen hat sich die schönste Hasenstelle ausgesucht. Bestimmt 20 Hasen saßen vor dem Gebüsch und da haben wir dann erstmal Basis geübt. Nachdem wir das gut gemacht haben, hat Frauchen uns an einen großen Baum gebunden und den Kreis aufgebaut. Die Hasen sind dann alle weggehoppelt. …

Blogparade: ten facts about…

Vor kurzem haben wir unsere Blogparade „ten facts about…“ gestartet und haben euch je zehn interessante Fakten über Maya und Kito verraten. Ich war sehr gespannt wieviele Hundeblogger sich unserer Blogparade anschließen und freue mich sehr über das Ergebnis :-) Wie versprochen, gibt es nun nochmal einen Überblick von allen, die mitgemacht haben! Deco… der schonmal eine Ente gefangen hat. Bonnie… die eines Tages mit ihrem Propellerschwanz davon fliegen wird. Snoop & Emily… der Schuhfetischist und der Morgenmuffel. Zingara… die Hundebesitzer …

Dummy, Leinenorientierung und die verlorene Leberwurst

Heute Morgen sind wir eine große Runde gelaufen. Haben nämlich nicht longiert. Erstmal haben wir aber ausgeschlafen, denn das kann man sich ja leisten bei dem Wetter. Sind dann bis zum Hasenacker gelaufen. Waren aber gar keine Hasen zu sehen, dafür aber zu riechen. Da haben wir uns mal wieder richtig ausgepowert und sind im Zick-Zack über die Felder gebrettert. Genau da wo es am besten roch, hat Frauchen uns dann an einer Koppel angebunden und mit uns geübt. Zuerst mit mir. Dummy, zwischendrin Leinenorientierung und dann nochmal Dummy. Danach …

Abendrund‘ hat Gold im Mund

Oder Stroh? Jedenfalls leuchtete das in der Abendsonne so schön, dass es aussah wie Gold! Eigentlich hatten wir ja keine Lust rauszugehen, weil wir noch so kaputt waren, aber Frauchen ließ uns keine Wahl. Naja und dann war es doch noch ganz schön. Die Sonne kam nochmal raus und es war sogar richtig doll warm. Wie auf jedem Spaziergang haben wir Rückruf und Blickkontakt geübt. Ich bin fast den ganzen Spaziergang neben Frauchen gelaufen. Der Kito war beim Rückruf heute nicht so gut. Wenn ich sein Frauchen wäre, müsste er nachsitzen. Bin ich …

Abhängen

Das machen wir. Zum Mittagsschlaf kommen wir nicht so wirklich, weil die Terassentür auf ist und irgendwie muss man dann eben hin und wieder mal raus gehen und die Lage checken. Nicht dass sich eine Katze in unseren Garten schleicht oder so. Und dann hört man da auch immer irgendwelche Stimmen oder Autotüren, die zugeschlagen werden. Dann stehen wir sofort am Tor und bellen ganz laut bis die Gefahr gebannt ist. Als Hund hat man ja schließlich Pflichten, da kann man noch so müde sein – was muss, das muss.

Das Leben ist kein Ponyhof

Frauchen macht uns fertig. Da es heute wieder etwas kühler ist, hat sie das sofort zum Anlass genommen uns mal wieder richtig zu fordern. Denn die letzten Tage hatte sie ja aufgrund der Hitze Nachsicht und nahm uns unsere fehlende Motivation nicht wirklich übel. Nachdem wir ausgeschlafen hatten, sind wir auf’s Feld. Wir sind nur ein kleines Stück gelaufen und dann wurde auch schon der Longierkreis aufgebaut. Heute war er wieder richtig groß und dafür hatte Frauchen auch besonders viele leckere Sachen dabei. Eine ganze Tüte voll mit getrockneten …

Mein neuer Trick: Blubbern!

Hab euch ja schon erzählt, dass wir gestern fleißig Tricks geübt haben. Heute haben wir das dann nochmal geübt und tadaaaaa – hab’s voll drauf! Blubbern, so heißt mein neuer Trick und Frauchen findet das ziemlich witzig. Passt ja auch zu den sommerlichen Temperaturen… (das Video ist zwar nicht so gut, aber naja.. man sieht’s blubbern!) …

Hitze, Fährten, Störenfriede

Langsam werden wir besser – heute sind wir sage und schreibe um halb 9 aufgestanden. Neuer Rekord. Heute sind wir nicht auf’s Feld, wir haben uns ins Auto gesetzt und waren gegen 9 an den Neckarplatten. Eigentlich ist das unser Lieblingsort. Da gibt es keine nervigen Zweibeiner und selbst Hunde sind dort nicht viele. Dafür mehr Hasen- und Vogelgetier. Das ist nämlich ein Naturschutzgebiet, deshalb wohnen da sehr viele Tiere, die man nicht stören darf. Nachdem wir ein Stück gelaufen waren, durfte der Kito seinen Schonkost-Dummy apportieren (ja, …

Bild des Tages #6

Das ist mein Lieblingsstrand. Da ist es wirklich toll. Wie ein großer Abenteuerspielplatz, mit vielen großen Bäumen und Wurzeln, Wasser und ganz viel grün, wie im Dschungel. Frauchen sagt ich bin eine Quatschnudel, egal ob ich will oder nicht. Ich hab extra fein in die Kamera geguckt und obwohl ich es gar nicht wollte, sehe ich trotzdem lustig aus. Ich fand das zuerst nicht so gut, aber Frauchen sagt sie findet es zum Knutschen. Dann ist ja gut. …