Pferde, Esel, Regen

Heute hat Frauchen verschlafen. Eigentlich wollte sie früh mit uns raus und danach in den Stall. Weil sie aber keiner von uns geweckt hat, haben wir alle bis halb 11 geschlafen! Dann sind wir aber fix raus aus dem Bett, haben uns angezogen und sind ab auf’s Feld. Und weil es schon so spät war, sind wir einfach zum Stall gelaufen und wir durften mit.

Das ist meine Freundin Darleena. Hübsch, stimmt’s?

Zur Begrüßung erstmal einen doppelten Hundekuss!

Wir sind ganz schön stolz, dass wir so eine tolle große Freundin haben. Wenn uns jemand blöd kommt, kann die uns nämlich beschützen!

Wir haben meine Freundin Darleena besucht und durften in der Reithalle eine Runde flitzen. Da hab ich total den Knall gekriegt und bin eine Runde durchgedreht. Der arme Kito hat glaub ich ein bisschen Angst bekommen, weil ich dann manchmal so laut bin. Glaube ich habe mich selbst manchmal nicht so unter Kontrolle… Frauchen hat auch gesagt, ich soll mich etwas zusammenreißen. Aber naja, einmal Dampf ablassen und dann war auch wieder gut.

Gerade dann hat es richtg angefangen zu schütten. Na zum Glück konnten wir uns unterstellen! Regen mag ich nämlich gar nicht! Frauchen hat sich dann um die Darleena gekümmert und wir mussten warten. Voll langweilig, da hab ich gleich wieder gemeckert. Glaube ich muss in Zukunft lauter meckern, weil Frauchen das einfach nicht hören will. Die ignoriert mich komplett!

Tja, neben all dem Spaß gibt es im Stall auch Schattenseiten. Warten gehört dazu.

Als es etwas weniger regnete, machten wir uns auf den Heimweg (nass geworden sind wir aber trotzdem). Wir sind dann noch bei den Eseln vorbeigekommen, die sehen ulkig aus. Die haben ungefähr so lange Ohren wie ich, nur dass die nicht runterhängen, sondern lustig in die Luft stehen, wie zwei Antennen. Weil die Esel in ihrem Stall waren, hat der Kito solange gejault, bis sie rauskamen und dann konnten wir sie begrüßen.

Da haben wir erstmal Guten Tag gesagt!

Der Kito mag immer gern mit den Eseln schmusen, wie mit den Pferden.

Ich schnupper immer mal ganz vorsichtig. Ich glaube die führen was im Schilde…

Der Kito mag diese ganzen Pferde und Esel total gern. Der schnuffelt immer an deren Nasen und lässt sich von denen begrabbeln. Ich traue denen ja nicht so. Ich schnupper dann immer mal und hüpf dann schnell wieder weg, damit sie mich nicht kriegen.

Der Kito traut sich aber was.. gleich zwei!

Ein Esel-Kuss! Süß, nicht?!

Das war ein ganz schön langer Spaziergang, drum sind wir jetzt auch ziemlich müde. Draußen regnet es immernoch. Ich denke wir bleiben den restlichen Tag auf der Couch. Soll Frauchen doch alleine longieren!

Schreibe einen Kommentar