Jetzt weht ein anderer Wind!

Das hab ich gleich gemerkt als wir uns gestern mit diesem Typ getroffen haben. Kito war natürlich auch dabei und Frauchen und Herrchen. Wenn die beide mit uns raus gehen, muss das schon was besonderes sein, sonst ist nämlich meistens nur einer von ihnen mit uns unterwegs. Naja, jedenfalls haben wir uns mit diesem Typ im Wald getroffen und der hat uns und unsere Zweibeiner ganz genau beobachtet. Ich wusste es: ein Hundetrainer!

Um direkt einen guten Eindruck zu machen, habe ich mich ein bisschen eingeschleimt und ihm ein paar ordentliche Küsse aufgedrückt. Ich denke, das hat er gemocht. Bei allem anderen hab ich auch Vollgas gegeben. Also ein bisschen nervös war ich ja irgendwie schon. So konnte ich gar nicht still halten und hab das natürlich auch akustisch kundegetan. Das fand der Hundetrainer glaub ich nicht so gut und er sagte etwas von ADS – keine Ahnung was er damit meint. Kito war eher ein wenig schüchtern und hat sich zurückgehalten, aber auch alle Übungen brav mitgemacht.

Ein bisschen gelauscht habe ich natürlich auch. Ihr könnt euch ja denken worum es geht, oder? JAGEN! Aber nicht etwa, dass der Trainer uns das Jagen trainiert, neee.. der sagte was von Anti-Jagd-Training und Königsdisziplin und und und. Das klingt echt nicht so spaßig. Wir fangen nun bei Null an und üben ganz ganz kleine Basis-Sachen und haben Hausaufgaben aufbekommen, was wir jeden Tag üben müssen. Außerdem dürfen wir nicht mehr von der Leine. Niemals nie. Egal wo, egal wann, die Leine bleibt draußen immer dran. Boah, voll blöd! Manchmal versteh ich den Kito nicht, dem macht das alles gar nichts aus. Der freut sich immer, egal was wir machen, egal ob mit oder ohne Leine, der findet einfach alles toll. Ich bin da noch ein bisschen skeptisch, aber wenn was für mich rausspringt, bin ich dabei!

Und wisst ihr, was das Ende vom Lied war? Der Trainer sagte tatsächlich, dass es mit mir schwieriger werden würde als mit Kito. Was soll denn das nun bitte heißen? Ich mach doch immer so toll mit und gebe mindestens 200 Prozent! Also, wenn ich Lust habe auf jeden Fall und wenn es nicht allzu viel Konzentration erfordert und ich dafür nicht so lange stillhalten muss. Also fast immer!

2 Replies to “Jetzt weht ein anderer Wind!”

  1. […] beim ersten Treffen mit dem Hundetrainer waren die Sprühhalsbänder im Gespräch. Sie sollten zum Einsatz kommen, wenn alles andere, das […]

  2. […] Kirche und wird von Bekannten wohl schon als zusätzlicher Körperteil meiner Hunde wahrgenommen. Als wir mit dem Training begannen war unser großes Ziel die Kontrolle am Wild – dass das mit gleich zwei Kalibern der Sorte […]

Schreibe einen Kommentar