Heute: Waldpark!

Heute Morgen haben wir nur eine ganz kleine Runde gedreht. Das ist immer ziemlich langweilig, aber meistens machen wir dann mittags einen Ausflug. Und so war es auch. Wir sind in den Waldpark gefahren!

Zuerst waren wir am Strand, Frauchen hatte ein Spieli mitgenommen, das ich aus dem Wasser fischen konnte. Anfangs hab ich das auch gemacht, aber dann hatte ich keine Lust mehr. Weiß gar nicht wieso Frauchen sich dann immer so aufregt. Nachher hatte sie dann einen Stock, dann hatte ich auch wieder Lust und bin fleißig geschwommen. Das Spielzeug war dann wohl irgendwie weg. Frauchen ist immer so unheimlich unachtsam mit unseren Spielsachen! Erst gestern hat sie unseren tollen Dummy ins hohe Gras geworfen und keiner konnte ihn finden. Der ist nun auch weg.

Nach dem Schwimmen holte Frauchen den Futterbeutel raus. Da pass ich aber auf, dass sie den nicht verliert, da sind nämlich feine Sachen drin! Ich hab Kito dann erstmal gezeigt wie man richtig apportiert, ich kann das nämlich ziemlich gut. Frauchen bekommt den Dummy sauber auf die Hand serviert und ich bekomme dafür dann die Leckerlis. Danach musste ich liegen bleiben und Kito sollte den Beutel holen. Er kann das mit dem normalen Dummy auch schon ganz gut, aber weil dieses Mal Leckereien drin waren, wollte er der erstmal alleine aufmachen, deshalb hat Frauchen ihm den gleich wieder weggenommen. Beim nächsten Anlauf hat es dann geklappt und Kito wurde ganz toll belohnt.. ich muss ja sagen, dass Kito ein ziemlicher Tollpatsch ist. Manchmal hüpft der so doll rum, dass er einfach ausrutscht, weil er zu viel Quatsch macht. Das ist ihm mit dem Dummy dann natürlich auch passiert und als er ihn ganz fest schütteln wollte, ist er vor lauter Schütteln auch direkt nochmal hingeplumpst. Frauchen nennt ihn immer Bruchpilot. Recht hat sie. Danach war ich wieder an der Reihe. Das hat echt Spaß gemacht!

Zum Trocknen sind wir dann noch eine Runde durch den Wald gelaufen. Ich mag den Wald. Da riecht es immer gut und es ist nicht so langweilig wie auf dem Feld. Da sieht immer alles gleich aus und wir dürfen kaum von der Leine weil da so viele Hasen sitzen. Auf dem Weg zum Auto haben wir noch einen lustigen Gesellen getroffen. Zuerst haben wir ihn gar nicht gesehen, weil er die gleiche Farbe hatte wie der Boden. Dann hat Frauchen ihn bemerkt und passte auf, dass wir nicht so nah ran gehen. Ein kleiner Kröten-Mann war das, der saß direkt neben uns! Hmm eigentlich weiß ich gar nicht ob es ein Männlein war, aber ich denke ein Mädchen wäre hübscher. Ganz bestimmt. Ob er wohl was aus unserem Futterbeutel haben wollte? Da hätte er sich aber mehr anstrengen müssen, der faule Kerl hat sich nicht einen Millimeter bewegt. So bekommt man keine Belohnung, das weiß ich.

Als wir wieder Zuhause waren, durften wir noch ein bisschen im Garten lümmeln. Da waren wir dann auch ganz schön müde…

Schreibe einen Kommentar