Montag ist Stalltag

Jedenfalls meistens. Manchmal ist Frauchen nämlich gar nicht da und alleine können wir unseren Kumpel Kampa nicht besuchen. Aber heute waren wir bei dem tollen Wetter schon ganz früh im Stall. Erst sind wir eine Runde um die Rennbahn gelaufen, wo direkt vor unserer Nase ein Hase wegflitzte. Leider hatte Frauchen ihn zuerst gesehen und uns an die Leine genommen. Das hat aber so gut gerochen, dass wir die ganze Zeit ganz doll gezogen haben, das fand Frauchen nicht so gut und wurde immer langsamer, echt blöd. Sooo und jetzt mal alle recht freundlich…..          …

Handfütterung – Tag 3

Ähm ja, Tag 2 haben wir mal eben übersprungen. Keine besonderen Vorkommnisse ;-) Heute ohne Video, aber mit Erfolgserlebnis! Maya bleibt ihrem Entschluss, nur noch bei Fuß zu laufen, treu. Lässt sich sogar von diversen stinkigen Hundeparfum-Sachen wegrufen, während sie sich schon genüsslich im Kreis dreht und die Schulter in Position bringt. Ich muss sie regelrecht wegschicken, damit sie ihre Geschäfte nicht vergisst. Kito kommt nach wie vor regelmäßig zu mir um sich seine Futterportiönchen abzuholen – wie ich meine wird er dabei etwas schneller …

Handfütterung – Tag 1

Ab sofort gibt’s das Fressi nur noch unterwegs! Wer was zu futtern will, der muss was dafür tun, nämlich gehorchen… Wer wie Kito nur der Nase nach durch’s Feld wuselt, hat nämlich recht wenig Interesse am Zweibeiner, der lästigerweise am anderen Ende der Leine hängt. Nach einer Odyssee mit dem Rohfleisch, das ich irgendwie Taschen-tauglich bekommen musste, einem verpesteten Ofen und püriertem Pansengemisch, konnte es heute endlich losgehen. Mit selbstgebackenen Leckerlis und Futtertube bewaffnet gingen wir auf’s Feld. Anfangs hatte ich ja …

Erziehung…?!

Ob der Quatsch stimmt, dass wir mehr Freiheiten haben, wenn wir besser hören, weiß ich nicht, aber das behauptet Frauchen immer. Im Moment hält sich das mit der Freiheit in Grenzen, denn wir müssen beide meistens an der Schleppleine laufen. Dabei sind wir daran gar nicht Schuld, sondern die blöden Langohren. Davon gibt es momentan echt viele und manchmal ist die Verlockung zu groß und Frauchen hat Angst, dass wir auf die Straße laufen. Sonst höre ich ja schon recht gut… Bei Kito lässt das noch etwas zu wünschen übrig, aber Frauchen lässt …

Regen und jede Menge Leckerlis

Die letzten Tage waren ganz schön nass.. püh, das mag ich ja gar nicht! Da kämpft man sich aus dem Bett und freut sich auf einen tollen Spaziergang und dann kommt einem schon dieser ekelig-feuchte Geruch in die Nase, wenn Frauchen die Tür öffnet: Regen! Nee Leute, nicht mit mir. Da konnte ich ganz schnell rennen und lag schwupps wieder bei Herrchen auf der kuscheligen Couch. Frauchen muss dann immer die Spielverderberin sein. Ich müsse doch raus, sagte sie. So’n Quatsch, wenn’s sein muss kann ich auch eine Woche anhalten oder ich mach’s wie die …

Ausflug zu den Neckarplatten Ilvesheim

Da mir momentan das Feld gewaltig stinkt – ja, das ist nicht nur langweilig, sondern auch Dünger- und Hasen-verseucht – sind wir momentan öfter mal auf neuen Wegen unterwegs. Heute haben wir einen kleinen Ausflug zu den Ilvesheimer Neckarplatten gemacht, den die Nasen total genossen haben. Rechts ein Damm, links der Neckar, dazwischen Wiese, Wiese und noch mehr Wiese. Die Hunde konnten toben, schnuffeln und sich zwischendurch am Wasser erfrischen.

Inliner fahren!

Ja, so nennt sich das, wenn die Zweibeiner plötzlich Rollen an den Füßen haben und das Ziehen an der Leine nur noch halb so schwer geht! Dauervollgas ist aber nicht drin, wir müssen immer mal wieder brav traben und dürfen Schnuffelpausen machen… und dann dürfen wir auch mal richtig abfetzen und zeigen was in uns steckt :-) …