2011 – das war’s!

Januar

1 Jahr alt geworden. Nicht mehr gewachsen, die Flausen im Kopf dafür umso mehr. Entdeckeung des Jagdtriebs und der Tatsache, dass auch Frauchens Geduld irgendwann schwindet. Kampf gegen eine Ridgeback-Dogge haushoch gewonnen. Ich find mich spitze! Kastration und folglich Leinenzwang – uncool.

Februar

Wieder frei – Sau raus lassen, jagen, toben, nicht hören! Treffen mit den Brüderchen Blacky und Balu, ein unvergessliches Erlebnis!

März

Die Sonne lässt sich blicken, Frühlingserwachen, Blümchenketten. Sachi zu Besuch. Alles riecht so gut, besonders die Hasen! Mal auf gut Glück gejagt und einen gefangen, von da an Schleppleine und jede Menge üben. Freilauf auf der Hundewiese Ketsch – super! Erste Seebesuche, Wasser bis dato noch unheimlich und zu nass. Shoppingtour mit Frauchen, mit Bravour gemeistert. Herrchen ist weg.

April

Herrchen ist immernoch weg, wir machen jetzt eine Mädels-WG. Morgens Joggen, dann in der Sonne lümmeln. Treffen mit Snoop und Emily. Zu warm zum Toben. Immernoch Schleppleine und eine Menge Hasen. Gemein! Frauchen möchte meinen Jagdtrieb abgeben. Habe ihn behalten. Wasser ist doch nicht so schlecht.

Mai

Neues Spielzeug aus Californien, supi! Eins davon direkt mit Kumpel Socke am See verloren. Bauchweh und Schonkost. Gartenlümmeln und im eigenen Pool planschen. Der Sommer ist da! Die Schleppleine kommt weg.

Juni


Ich lerne schwimmen – langsam aber sicher. Frauchen ist völlig aus dem Häuschen. Mein Freund Socke ist jetzt auch bei Facebook. Ich lerne den aufrechten Gang. Wir haben 100 Fans! Ausflug zum Flughafen. Herrchen ist wieder da!

Juli


Ich bin ein Schwimmprofi. Jeden Tag fleißig trainieren und aus dem Wasser apportieren. Hitze! Viel schlafen. Herrchen schenkt mir einen Riesenknochen. Habe ihn bis heute nicht aufgegessen. Der Regen kommt, der Sommer geht. Schwanz verletzt. Treffen mit Puggle Emma.

August

Doch noch schönes Wetter – schwimmen mit Frauchen. Frauchen und ich besuchen ein Hundepsychologie-Seminar und ich lerne wie man Zitronen aufspürt. Feststellung, dass Katzen doof sind. Radfahren. Milben. Wespenstich und dicke Nase, nochmal alles gutgegangen. Mein Pool geht kaputt. Blöder Monat.

September

Wasser kann sich auch bewegen, unheimlich. Schnüffelspiele. Besuch von Socke. Er möchte nicht, dass ich plansche und schaufelt all das Wasser aus meinem Pool. Besuch von Dalmatinerin Alegra. Treffen mit Senior Wenko. Endlich wieder mit im Stall, weil es nicht mehr so heiß ist. Neue Pferdefreundin Darleena. Darf jetzt mit zum Ausritt.

Oktober

Socke’s Geburtstag mit toller Hundefete. Wettrennen mit Kampa, dem Pensionsrennpferd – gewonnen. Besuch beim Pferderennen, ich durfte nicht mitmachen. Neues Spielzeug aus Californien: Giraffe Severin. Das Wetter lässt zu wünschen übrig, dafür weniger Spaziergänger und mehr Platz für uns! Stammgast auf der Ladenburger Neckarwiese.

November


Das Geschehen in der Ukraine macht uns traurig. Ich bekomme ein original Hundehalstuch aus der „Wetten dass…?“ Sendung und bin stolz wie Oscar. Auf den Feldern riecht’s nach Jagd – ich reisse mich zusammen. Bunte Blätter. Hundewanderung der Hundeschule in Mannheim mit über 20 Hunden. Nebel. Gänse. Ich entdecke den Springparcours im Stall. Hundebesuch von Emma.

Dezember

Shoppen mit den Zweibeinern. Ich bekomme eine Winterjacke. Viel zu warm. Regen, Wind, Badewanne. Wo bleibt die Weihnachtsstimmung? Schnee für einen Tag. Weihnachten mit tollen Geschenken. Wiedersehen mit Sachi. Vorfreude auf den zweiten Geburtstag!

Das war mein Jahr! Danke, dass ihr meine zahlreichen tollen Erlebnisse so fleißig verfolgt habt. Ich freue mich schon auf das neue Jahr mit vielen schönen und spannenden Momenten, die ihr hoffentlich weiterhin mit mir teilen werdet.

Ich wünsche allen meinen vier- und zweibeinigen Freunden einen tollen Start ins Jahr 2012!

Eure Maya – mit Frauchen Cosi und Herrchen Nils

 

Schreibe einen Kommentar